Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Promotionen, Förderung beantragen ("ESF Promotionen") (SAB)

Allgemeine Informationen & Verfahrensablauf

Für Gesamtvorhaben zur Qualifizierung akademischer Nachwuchskräfte durch Forschungsarbeit im Rahmen von Promotionen können Hochschulen im Freistaat Sachsen auf Antrag Zuschüsse erhalten.

Ziel der ESF-Projektförderung "Promotionen"  ist es, individuelle Bildungspotenziale auszuschöpfen, um die Innovationskraft im Freistaat Sachsen zu stärken. Akademische Fachkräfte sollen durch die Qualifikation im Rahmen einer Promotion verbesserte Einstiegschancen in die sächsische Wissenschaft und Wirtschaft erlangen

Welche Promotionen werden gefördert?

  • Industriepromotionen
    Industriepromotionen weisen ein gemeinsames Interesse der beteiligten Dritten mit Sitz im Freistaat Sachsen und sächsischer Hochschulen auf. Für die Förderung von Industriepromotionen ist eine Mitfinanzierung durch die beteiligten Dritten von mindestens 800,00 Euro pro relevanter Promotion und Monat erforderlich. Der Entwurf einer Finanzierungsvereinbarung zwischen den beteiligten Dritten und dem Antragssteller, die eine entsprechende Zusage der beteiligten Dritten enthält, ist mit der Antragstellung vorzulegen.
  • Landesinnovationspromotionen
    Bei Landesinnovationspromotionen wird zu Themen geforscht, die in besonderem Interesse des Freistaates Sachsen liegen und Auswirkungen auf den sächsischen Arbeitsmarkt erwarten lassen. Für die Förderung von Landesinnovationspromotionen ist mit der Antragstellung eine Begründung des Antragstellers zum besonderen Interesse des Freistaates Sachsen am Forschungsthema und zu den erwarteten Auswirkungen auf den sächsischen Arbeitsmarkt vorzulegen.
  • Vorhaben zur Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere (auch in Kombination mit einer der vorgenannten)
    Vorhaben zur Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere dienen der Fortsetzung der Promotion nach familienbedingter Unterbrechung der wissenschaftlichen Tätigkeit. Bei der Förderung von Vorhaben zur Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere werden als familienbedingt Unterbrechungen von mindestens neun Monaten zur Wahrnehmung der Elternzeit sowie zur Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger angesehen.

Die einzelnen Promotionen werden als Arbeitspakete des Gesamtvorhabens der antragstellenden Hochschule verstanden.

Konditionen

Art der Förderung
nicht rückzahlbarer Zuschuss (Anteilsfinanzierung)

Höhe

  • monatliche Zahlung zur Sicherung des Lebensunterhalts bis zu EUR 1.600 (auch als Pauschale)
  • projektbezogene Ausgaben, Kosten für Verwaltungs- und technisches Personal (auch als Pauschale)

Bezugsdauer
bis zu 3 Jahre

Hinweis: Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Förderung.

Nutzen Sie im ersten Schritt das Beratungsangebot der SAB.

  • Reichen Sie zunächst bis zum jeweiligen Stichtag Ihren Projektvorschlag ein. Der Projektvorschlag enthält alle Promotionen, für die eine Förderung beantragt wird, sowie deren Bewertungen nach wissenschaftlich-inhaltlichen Kriterien.
  • Sobald die Fachstelle die Prioritäten gesetzt und über die Förderwürdigkeit entschieden hat, werden Sie informiert.
  • Nun können Sie die Antragstellung vorbereiten. Den Antrag stellen Sie in elektronischer Form. Nutzen Sie dazu die Software PRANO, die im ESF-Förderportal für Sie bereitsteht. Sie generieren eine sogenannten Antragshülse, die die SAB für Sie freischaltet. Dann erstellen Sie den Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen und reichen ihn mit Hilfe der Antragssoftware PRANO über das ESF-Portal ein.
  • Den im Rahmen der Antragstellung auf dem Portal verbindlich gestellten Antrag reichen Sie bitte auch in Papierform mit den weiteren erforderlichen Unterlagen vollständig und rechtsverbindlich unterschrieben bei der SAB ein. Sie erhalten nach Prüfung einen Bescheid.
  • Nach der Prüfung durch die SAB erhalten Sie schriftlich Bescheid, ob und in welchem Umfang Ihr Antrag bewilligt ist.

Auszahlung, Verwendungsnachweis

Die Auszahlung der bewilligten Mittel erfolgt auf Antrag. Außerdem muss die Verwendung der Mittel nachgewiesen werden. Auch hier werden Sie durch die Antragssoftware PRANO unterstützt.

Voraussetzungen:

  • Antragsberechtigte: sächsische Hochschulen (gemäß § 1 SächsHSFG) für Promotionsprojekte an der jeweiligen Hochschule.

Weitere Voraussetzungen entnehmen Sie bitte den Anlagen "Förderbaustein" und "Qualifizierungsleistungen" (siehe: Weiterführende Informationen).

Zuständige Dienststelle

Formulare & Onlinedienste

Erforderliche Unterlagen

  • vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformulare
  • gegebenenfalls: Antragsformular für die Gewährung von Auslandsreisekosten
  • Entwurf einer Vereinbarung zwischen der sächsischen Universität beziehungsweise der sächsischen Kunsthochschule und den beteiligten Unternehmen, die eine Zusage der beteiligten Unternehmen zur mindestens hälftigen Finanzierung des Promotionsvorhabens enthält

 

Frist/Dauer

  • Einreichung von Projektskizzen (nächster Stichtag): 28.02.2018
  • Antragstellung: vor Beginn des Vorhabens
Achtung! Hat Ihnen die SAB den Antragseingang schriftlich bestätigt, können Sie mit dem Vorhaben auf eigenes Risiko beginnen. Solange Sie noch keinen Bewilligungsbescheid erhielten, müssen Sie jedoch damit rechnen, dass Sie die Zuwendung nicht, nicht in der beantragten Höhe oder nicht zu dem beantragten Zeitpunkt erhalten.

Kosten

keine

Rechtsgrundlage

Sonstiges

(keine Ortsauswahl erforderlich)

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24, mit freundlicher Unterstützung durch die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)