Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Klöppel-Wettbewerb

Preisträger 2020

Unter dem Titel "Um die Ecke gedacht" wurden anlässlich der diesjährigen Annaberger Klöppeltage insgesamt 14 Arbeiten eingereicht:
9 Exponate in der Kategorie Erwachsene | Einzelarbeiten
3 Exponate in der Kategorie Erwachsene | Gemeinschaftsarbeiten
2 Exponate in der Kategorie Kinder | Gemeinschaftsarbeiten

Die Jury setzte sich zusammen aus:
Bettina Liebscher, Olbernhau, Vorstandsmitglied des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes e.V.
Janka Sprunk, Großrückerswalde, ehem. Vorstandsmitglied des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes e.V.
Kerstin Sadowski, Leiterin des Klöppelvereins Ehrenfriedersdorf
Kathrina Dörfler, Klöppellehrerin Königswalde
Katja Flierl, Absolventin Fachhochschule Angewandte Kunst Schneeberg

Bewertungs-Kriterien:
1. Gestaltung
2. Umsetzung des Themas
3. Handwerkliche Ausführung

2. PLATZ | KATEGORIE KINDER | GEMEINSCHAFTSARBEITEN

Lustiges Worträtsel
Kinderklöppelgruppe der Baldauf-Villa, Marienberg | Alter: 9 - 14 Jahre
Lennya Schneider | Lara Sachße | Luana Stein | Sophie Martin | Tabea Wangen | Sophia Kaden | Laura Flohrer

ANMERKUNG DER JURY: Die Arbeit ist voller kindlicher Fantasie und Witz. Das Wettbewerbsthema ist einmal anders präsentiert und "um die Ecke gedacht". Ein einfaches Betrachten ist nicht gewünscht. Der Betrachter wird angeregt das Rätsel zu lösen. Die Arbeit ist altersgerecht, die Idee entstammt erkennbar der Gruppe. Die Jury freut sich auf weitere Beiträge der Kindergruppe und die Weiterentwicklung der technischen Fähigkeiten.

2. PLATZ | KATEGORIE KINDER | GEMEINSCHAFTSARBEITEN

Ecken ohne Anfang und Ende
Kinderklpppelgruppe Klöppelschule Barbara Uthmann | Alter: 11 bis 14 Jahre
Elisabeth | Selina | Katharina| Monique

ANMERKUNG DER JURY: Diese Arbeit entzückt jeden versierten Architekten. Ein scheinbar einfaches Kinderspiel wurde erstmalig in Spitze hergestellt und ist funktional. Eine muntere Farbgebung beeindruckt genau so wie die exakte Arbeitsweise. Das 3D-Modell setzt sich aus einzelnen, geometrischen Elementen zusammen. Die vorgegebene Struktur lässt wenig Raum für die kindliche Kreativität. Die Jury ist gespannt auf die nächsten Entwürfe der Kinderklöppelgruppe.

3. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | GEMEINSCHAFTSARBEITEN

Farbenspiel um die Ecke 
Kulturwerkstatt Gommern 
Idee und Gestaltung: Isolde und Fred Böhlke
Klöppelarbeiten: Isolde Böhlke | Monika Dammer | Sylvia Korb | Jutta Lehmann

ANMERKUNG DER JURY: Die Gemeischaftsarbeit zeigt die Lust am Klöppeln und die Auseinandersetzung mit dem Wettbewerbsthema. Entstanden ist ein dekoratives Objekt, welches sein Geheimnis nur preisgibt, wenn man um die Ecke schaut und seine Sichtweise und Betrachtungsposition ändert. Eine mutige Idee, deren Ergebnis durch das wiederkehrende Muster simpel wirkt. Die Jury ist der Meinung: Die Umsetzung in einem größeren Format wäre wirkungsvoller gewesen.

2. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | GEMEINSCHAFTSARBEITEN

Struwwelpeter 
Klöppelgruppe Werder
Eveline Heße | Sieglinde Schmidt | Helga Seidel | Ute Veit | Sigrid Weinert

ANMERKUNG DER JURY: Eine fachlich überzeugende Gruppenarbeit, deren Präsentation keine Wünsche offen lässt. Der Spielraum zwischen Titelwahl und Thema des Wettbewerbs ist sehr groß. Zu viel bzw. keine Assoziation ist möglich. Die Jury war angetan von der modernen Interpretation der klassischen Literaturfigur. Weiter so!

1. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | GEMEINSCHAFTSARBEITEN

Ein Weg hinein? 
Jana und Wiebke Kluge, Annaberg-Buchholz 

ANMERKUNG DER JURY: Wo, wenn nicht in einem Labyrinth muss man unentwegt um die Ecke denken? Die Jury ist der Aufforderung der Teilnehmerinnen gefolgt und ließ sich schnell durch das interaktive 3D-Modell in seinen Bann ziehen. Eine farbintensive Klöppelarbeit, in sich harmonisch geschlossen und fachlich sauber hergesetllt, bildet einen Kontrast zu den weiter verwendeten Materialien. Eine Gruppenarbeit innerhalb der Familie - geschaffen in einer Zeit, in der die Familie zusammenrückt.

3. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | EINZELARBEITEN

Hinter den Ecken 
Margit Müller, Erfurt  

ANMERKUNG DER JURY: Unser tägliches Leben hat unzählige Ecken und Kanten, die unsere Wahrnehmung als schön oder unschön, imposant oder unwichtig einstuft. Diese Wettbewerbsarbeit besticht durch die überraschende Darstellung einer gewöhnlichen Häuserecke. Präsentation und Bildaufbau rücken das Alltägliche in Bewusstsein des Betrachters. Die handwerkliche Arbeit und Motivwahl überzeugten die Jury.

2. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | EINZELARBEITEN

Dreiecksgeschichten 
Gabriela Wiederhold, Erfurt  

ANMERKUNG DER JURY: Dieser Beitrag ist eine sehr ansprechende Komposition aus fachlichem Können, farblicher Harmonie und ausgewählten Garnen. Es ist eine ungewöhnlich anregende Interpretation des Wettbewerbsthemas. Der Betrachter kann sich in die vielen eingearbeiteten Details verlieren. Die geometrischen Flächen werden in ein zweidimensionales Mosaik von "Dreiecksgeschichten" verflochten.

1. PLATZ | KATEGORIE ERWACHSENE | EINZELARBEITEN

Nikolaushaus mal anders 
Susann Sauer, Gersdorf  

ANMERKUNG DER JURY: Die Jury ist der Meinung: Besser kann man es nicht machen! Eine handwerkliche Meisterleistung mit Witz und Charme. Exakt strukturierte Motive fügen sich zu einem perfekt gestalteten Bild zusammen. Humoristische Details überraschen den neugierigen Betrachter immer wieder aufs Neue. Ein Mal mehr wurde mit dieser Arbeit bewiesen, dass die technischen Grundlagen des Klöppelns die Basis für persönliche Weiterentwicklung einer jeden Klöpplerin sind.

PUBLIKUMSLIEBLING

Mit absoluter Mehrheit wurde folgende Arbeit von unseren Besuchern zum Publikumsliebling gewählt: Dornröschenschloss
Christel Dargel, Erfurt

WETTBEWERB 2021

Silber & Spitze

Die Stadt Annaberg-Buchholz feiert im Jahr 2021 ein besonderes Jubiläum:
525 Jahre Stadtgründung der "Neuen Stadt am Schreckenberg"
Reiche Silberfunde sorgten damals für eine rasend schnelle Besiedelung des Gebietes, bis Herzog Georg der Bärtige am 21. September 1496 die Stadtgründung vornahm. Im späteren St. Annaberg sorgte der Abbau des Silbererzes für Reichtum und rasante Entwicklung.

Sowohl das Silber als auch die Klöppelspitze sind aus unserer Geschichte nicht wegzudenken. Daher haben wir uns für das Thema "Silber & Spitze" entschieden.
Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, kreieren Sie Ihre eigene Idee und entdecken Sie Vernetzungen zwischen Silber und Spitze. Wir freuen uns auf Ihren Wettbewerbs-Beitrag....

Das Anmeldeformular wird in Kürze veröffentlicht

Ansprechpartner

Person
Manuela Fischer
Funktion
Leiterin der Klöppelschule
Telefonnummer
03733 | 425 258
Faxnummer
03733 | 425 295
E-Mail