Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Corona-Krise – Hilfen für betroffene Unternehmen

Die Corona-Krise bringt viele Unternehmer und Selbstständige an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Vielfach sind ganze Existenzen bedroht. Um in dieser Situation zu helfen, ist inzwischen ein umfangreiches Paket an Maßnahmen auf den Weg gebracht worden.

Wir informieren an dieser Stelle über die verschiedenen Hilfsprogramme des Bundes, des Freistaates Sachsen sowie innerhalb der Stadt Annaberg-Buchholz.

Auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH ist zudem eine Übersicht über alle tagaktuellen Informationen für Unternehmen und Beschäftigte zu finden. Unter der Hotline 03733 145 110 steht die WFE zudem Betroffenen für Rückfragen zur Verfügung.

Soforthilfe-Zuschuss für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe

Angesichts der aktuellen Lage hat der Bund weitere finanzielle Hilfen zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie beschlossen. Der Corona-Schutzschild in Höhe von 50 Mrd. Euro beinhaltet eine Soforthilfe in Form von Zuschüssen für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen, mit maximal 10 Beschäftigten können diese bis zu 15.000 € Zuschuss zu den Betriebskosten für 3 Monate erhalten, Unternehmen mit maximal 5 Beschäftigten bis zu 9.000 €. Der Zuschuss als Corona-Hilfe muss nicht zurückgezahlt werden. Er diene als Soforthilfe dazu, Liquiditätsengpässe zu überbrücken, die durch rückläufige und ausbleibende Umsätze sowie weiterlaufende Kosten wie z. B. für Waren, Miete oder Kredite entstehen. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten dürfen jedoch erst seit dem 11. März 2020 im Zusammenhang mit der Corona-Krise bestehen.

Das Programm ergänze die Programme der Länder. Anträge sollen aus einer Hand in den Bundesländern bearbeitet werden. Dazu wurde am 29. März 2020 zwischen Bund und Ländern eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung beschlossen. Ansprechpartner in Sachsen ist die Sächsische Aufbaubank (SAB), Hotline 0351 4910-1100. Aufgrund einer erhöhten Nachfrage kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Soforthilfe-Darlehen "Sachsen hilft sofort“ der SAB - Anmeldung bis 31. Mai 2020 möglich

UPDATE!! Eine Antragstellung für den Soforthilfe-Zuschuss "Bund" war bis zum 31. Mai 2020 möglich.

Einzelunternehmer, Freiberufler und Kleinstunternehmen konnten in Sachsen bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) das Soforthilfe-Darlehen "Sachsen hilft sofort" beantragen. Alle Details zu diesem Programm sowie aktuelle Informationen der SAB im Zusammenhang mit der Coronakrise finden Sie unter den angegebenen Links.
Fragen unter der Hotline 0351 4910-1100
E-Mail: corona@sab.sachsen.de

Kreditprogramm über die Förderbank KfW

Der Bund stellt für Unternehmen, Selbstständige oder Freiberufler ein unbegrenztes Kreditprogramm über die Förderbank KfW bereit. Betroffene können ab sofort bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren. Jeder Antrag wird mit Hochdruck bearbeitet, um so schnell wie möglich zu helfen.

Risikoübernahme durch KfW bis zu 90% sowie Zinssenkungen.

Hilfe durch Kammern, Verbände des Freistaates Sachsen und des Bundes

Hilfe und Beratung in der Corona-Krise bieten auch die zuständigen Kammern und Verbände, die Bundesagentur für Arbeit sowie das Finanzamt auf speziellen Internetseiten mit Hinweisen auf entsprechende Programme an.

Aktion „Gutschein statt Toilettenpapier“

Um derzeit geschlossenen Geschäften konkret zu helfen, haben Jens Lötzsch in Verbindung mit der Firma "Schiewick Etiketten" gemeinsam mit dem Citymanagement der Stadt die Aktion "Gutschein statt Toilettenpapier" ins Leben gerufen. Um auch in Schließzeiten Umsatz zu generieren, gibt es ab sofort auf der AB-INFO-APP ein mobiles Portal zum Kauf von Gutscheinen. Kunden brauchen lediglich ein PayPal-Konto. Unternehmen oder Selbstständige, die sich beteiligen und Gutscheine anbieten wollen, können sich dort ebenfalls einwählen und auf den Button "Teilnahme" klicken.

Kontakt

Postadresse
Wirtschaftsförderung
Erzgebirge GmbH
Anschrift
WFE-Hotline zum Thema „Corona-Krise“
Telefonnummer
03733 | 145 – 110
Internet
http://www.wfe-erzgebirge.de