Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Saubere Stadt
Große Säuberungsaktionen wie der Frühjahrsputz geben in jedem Jahr den Auftakt für zahlreiche Initiativen von Stadträten, Bürgern, Schulen, Behörden, Vereinen und Firmen.

„Aktion Saubere Stadt“

Die "Aktion Saubere Stadt" ist ein ganzjähriges Projekt der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz, das im Frühjahr 2004 gestartet wurde. Es soll dazu dienen, Bürgern und Gästen ein sauberes und gepflegtes Stadtbild zu bieten. Die Aktion erfüllt für die Kinder, Schüler, Unternehmen und letztlich alle Bürger von Annaberg-Buchholz auch eine pädagogische Aufgabe. Sie soll dazu bewegen, sich selbst im täglichen Leben bewusst zu werden, wie wichtig eine saubere Umwelt für alle Menschen und Tiere ist.
Der Bürger soll dafür sensibilisiert werden, dass die Ordnung innerhalb der Stadt bei jedem Einzelnen anfängt. Auf diese Weise soll präventiv gegen Missstände wie wilde Müllablagerungen, offene oder umgekippte Mülltonnen, illegale Ablagerungen von Müll in der Nähe von Wertstoffbehältern oder unsachgemäße Sperrmüllablagerungen vorgegangen werden.

Im besonderen Maße ist hier gerade die Stadt Annaberg-Buchholz als Vorbild zu sehen. Denn nur wenn die Stadt mit gutem Beispiel voran geht, kann sie ihre Bürger dazu motivieren, daran teilhaben zu wollen.
Alle Aktivitäten werden in der Stadtverwaltung durch die Stadtinspektion koordiniert. Der städtische Betriebshof kümmert sich in öffentlichen Bereichen um Ordnung und Sauberkeit. Ergänzend dazu wurden 2006 Verträge mit "Revierbetreuern" abgeschlossen, die wichtige städtische Bereiche betreuen.

"Quartiermeister" - Ansprechpartner in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft

Seit April 2006 ist die Aktion "Saubere Stadt" auf eine neue Basis gestellt worden. Das Neue daran ist, dass Wege für die Bürger verkürzt werden und sie direkt in ihrer Nachbarschaft Ansprechpartner finden, die aufgeschlossen für Anregungen, Hinweise und Kritiken sind. In der Regel handelt es sich um Stadträte. Darüber hinaus haben sich jedoch weitere engagierte Bürger dazu bereit erklärt.
Die sogenannten "Quartiermeister" wollen in ihren Stadtbezirken Partner sein, die gemeinsam mit engagierten Bürgern, Revierbetreuern, den Leitern öffentlicher Einrichtungen und Institutionen sowie Gewerbetreibenden, Vereinen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung für ein angenehmes Wohnumfeld in Annaberg-Buchholz wirken. Ein wichtiges Instrument dafür sind Begehungen im jeweiligen Quartier. Sie sollen die Chance geben, positive Dinge festzustellen, aber auch gemeinsam mit Bürgern und Stadt konkrete Schritte gegen "Dreckecken", Unzulänglichkeiten und Probleme zu unternehmen.

Übersicht Revierbetreuer in Annaberg-Buchholz
Revier
Andrea Zasadzki Grünanlage Böhmisches Tor/ Scherbank/ Zick-Zack-Promenade bis Buchholzer Straße
Christina Funke Wolkensteiner Tor bis Parkdeck Gerisch Ruh
Ursula Lienert Barbara-Uthmann-Ring II
Petra Ebert Barbara-Uthmann-Ring III
Bernd Wagner Pöhlberggebiet I
Rainer Streek Alter Friedhof Annaberg
Ursula Baldauf Schutzteich/ Kößelitzplatz
Claudia Richter Barbara-Uthmann-Ring I
Michael Hiller Umfeld Frohnauer Hammer
Jahn Schubert (Bund Naturschutz Sachsen) Große Wendeschleife Buchholz/ Aufgang Aussichtstürmchen/ Schillerplatz
Günter Rößner Pöhlberggebiet II
Frank Eckhardt Friedhof im Barbara-Uthmann-Ring
Herbert Feldmann Spielplatz Rathenaustraße und Theatertreppe
Mike Eckhardt Kunzeplatz, Sport- und Spielplatz Stechteiche
Michael Jaensch Stechteiche
Katrin Keil Waldschlösschenpark mit Umgebung
Hans-Christian Scherff Buchholz Halde 116
Olaf Lindner Radweg B95

Kontakt

Postadresse
Fachbereich Recht & Ordnung
Anschrift
Markt 1
09456 Annaberg-Buchholz
Telefonnummer
03733 | 425 231
Faxnummer
03733 | 425 141
E-Mail
Öffnungszeiten:
Di:
9.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 18.00 Uhr
Do:
13.00 - 16.00 Uhr
Fr:
9.00 - 12.00 Uhr