Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Annaberg-Buchholz zur “Best Christmas City” gekürt

Preisverleihung auf der Christmasworld

Beste Weihnachtsstadt im Online-Ranking der „Christmasworld“

Die Online-Gemeinde hat Annaberg-Buchholz zur "Best Christmas City" in Deutschland gewählt. In der Internet-Abstimmung gewann die Erzgebirshauptstadt das Weihnachtsranking zur "Best Christmas City" (beste Weihnachtsstadt) mit 7.242 Gefällt-mir-Klicks vor Bocholt (6.163), Dortmund (2.918) und Goslar (2.505). Auf den Plätzen folgten weitere bekannte Städte. Am heutigen 29. Januar 2016 nahm Oberbürgermeister Rolf Schmidt auf der Messe "Christmasworld" in Frankfurt/Main den Preis persönlich entgegen.

Herzlich dankt der Oberbürgermeister allen, die über Jahre hinweg die Grundlagen dafür gelegt haben. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Seit Jahrzehnten spielt die Gestaltung einer attraktiven Weihnachtsatmosphäre in der Stadt eine zentrale Rolle. Annaberg-Buchholz wirbt mit dem Slogan "Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg". Und tatsächlich: Wer sich von der Ferne nähert, sieht am Fuße des Pöhlbergs in der Advents- und Weihnachtszeit ein großes Lichtermeer. Auf Schwibbögen und Pyramiden, Engeln und Bergmännern, in Fenstern sowie auf Straßen und Plätzen wird das Licht regelrecht "zelebriert". Es ist ein Flair, wie es nur im Erzgebirge zu erleben ist. Dieser jahrhundertealte Brauch hat seine Wurzeln in der Sehnsucht der Bergleute nach innerem und äußerem Licht. Annaberg-Buchholz wurde über fünf Jahrhunderte vom Bergbau geprägt. Von daher ist dieser Brauch, Lichter aufzustellen und Weihnachten mit allen Sinnen zu feiern, in den Herzen der Menschen im Erzgebirge tief verwurzelt.

Auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt wird dieses Brauchtum in komprimierter Form sichtbar. Einwohner und Gäste schätzen nicht nur den stimmungsvollen Lichterglanz, sondern auch seine ganz besondere Atmosphäre, seine Familienfreundlichkeit und die Wichtelwelt für Kinder.

Die christliche Weihnachtsbotschaft ist aber auch ganz handgreiflich in dem außergewöhnlichen Holzkunstwerk "Bergmännische Krippe" in der Bergkirche erlebbar. 35 geschnitzte Großfiguren, die 32 Persönlichkeiten darstellen, schaffen eine Verbindung zwischen Stadt- und Bergbaugeschichte sowie dem christlichen Glauben. Darüber hinaus laden zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen, Christvespern, Mettenspiele und Mettenschichten in Kulturzentren, Kirchen sowie in  Besucherbergwerke ein. Nicht zuletzt zeigt die jährliche Abschlussbergparade der sächsischen Bergmanns-., Hütten- und Knappenvereine am vierten Advent mit weit über 1.000 Teilnehmern sowie Gästen aus ganz Deutschland und dem Ausland lebendige weihnachtlich-bergmännische Traditionen in Annaberg-Buchholz.    

Der Publikumspreis bei "Best Christmas City" zeigt auch, dass die Marketingstrategie der Stadt sehr erfolgreich war. Der Annaberger Weihnachtsmarkt erschien z. B. ganzseitig in der Washington Post sowie in zahlreichen weiteren Publikationen (ausgewählte Links s. u.).

Ansprechpartner

Person
Nicole Gräbner
Funktion
Öffentlichkeitsarbeit
Telefonnummer
03733 | 425 157
Faxnummer
03733 | 425 295
E-Mail