Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Projekt Kultur macht stark in Annaberg-Buchholz

Kultur macht stark

Abschluss am 18. November im Bildungszentrum Adam Ries

Mit einem Fest der Fantasie für Kinder wurde das Projekt "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" am 18. November in der Aula des Bildungszentrums Adam Ries Annaberg-Buchholz offiziell abgeschlossen. Seit Anfang des Jahres wird es in der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz realisiert. Die Grundidee ist so einfach wie faszinierend: Kinder schreiben mit Unterstützung von professionellen und erfahrenen Autoren Geschichten, die dann in einem Buch und in Hörspielen veröffentlicht werden. Diese positiven Erfahrungen sollen Kinder auf dem Weg zur eigenen Persönlichkeit stärken, ganz gleich ob als Teil einer Gruppe oder in Schule, Freizeit und Familie.

Fünfzehn Kinder aus Annaberg-Buchholz im Alter von neun bis zehn Jahren sowie ein 14-jähriges Mädchen aus Ehrenfriedersdorf nahmen am Projekt teil und wurden dabei von ihrer Autorenpatin Constanze John betreut. Sie alle waren am 18. November mächtig stolz und aufgeregt: Wie werden die Zuhörer und Leser ihre Geschichten aufnehmen? Wie sieht das fertige Buch aus? Und: Wie klingen unsere Stimmen in den Hörspielen?

Jedes der Kinder erhielt zur Abschlussveranstaltung ein Autorenexemplar des gemeinsamen entwickelten Buches sowie eine CD (Foto). In kurzen Lesungen stellten
Kinder ausgewählte Geschichten selbst vor. Vorbereitet auf ihren Auftritt wurden sie von Theaterpädagogin Asia Schreiter. Auch ein Hörspiel wurde dabei vorgestellt.

Zur Abschlussveranstaltung reisten die Vorsitzende des Friedrich-Bödecker-Kreises im Freistaat Sachsen, Kerstin Kleine, die Leipziger Schriftstellerin und Autorenpatin Constanze John sowie der Schriftsteller Jürgen Jankofsky, der Leiter des bundesweiten Gesamtprojektes an. Im Projekt kooperierten die Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz, der Friedrich-Bödecker-Kreis und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Ansprechpartner

Person
Ute Dittrich
Funktion
Leiterin der Stadtbibliothek
Telefonnummer
03733 22030
Faxnummer
03733 288508
E-Mail