Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Winterausstellung im Frohnauer Hammer

Frohnauer Hammer Weihnachtsausstellung

Wie's frieher war an Heiling Ohmd

Wie's frieher war an Heiling Ohmd … das zeigt die aktuelle Winterausstellung im Frohnauer Hammer. Den Gästen des Museums stellt sie das einzigartige Weihnachtsbrauchtum des Erzgebirges vor. Die liebevoll gestaltete Zusammenstellung von Weihnachtsfiguren bietet dem Besucher einen Querschnitt regionaler Volkskunst.

Präsentiert wird den Gästen unter anderem eine umfangreiche Sammlung typisch erzgebirgischer Engels- und Bergmannsfiguren aus der Zeit vor 1900. Sehenswert sind eine liebevoll gestaltete Weihnachtskrippe sowie ein Triptychon, das eine Weihnachtskrippe innerhalb einer Landschaft zeigt. Im Zentrum der Schau findet sich eine Sammlung von Bornkinneln. Diese weihnachtlichen Altarfiguren sind Darstellungen des Christkindes und beispielhaft für erzgebirgische Volkskunst.

Ergänzt wird die Exposition durch typische Bergmannsleuchter. Auch Wissenswertes wird dem Besucher geboten: So gibt es in der Ausstellung z. B. Erklärungen zu den drei heiligen Abenden der Weihnachtszeit.
Ein weiterer Blickfang, auf den sich die Gäste freuen dürfen, ist der große Frohnauer Heimatberg. Er wurde vor etwa 60 Jahren von Johannes Meier geschaffen und rundet die Ausstellung in passender Weise ab.

Die Ausstellung lädt vom 25. November 2016 bis zum 1. März 2017 in der Volkskunstgalerie des Frohnauer Hammers zu einem Besuch ein.

Ansprechpartner

Person
Bernd Schreiter
Funktion
Frohnauer Hammer
Telefonnummer
03733 22000
E-Mail