Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Wirtschaft digital im Erzgebirge

Industrie 4.0

IHK-Unternehmerforum am 10. November

Die geringste Arbeitslosigkeit in Sachsen, rund 160 Automobilzulieferer, ein breites Branchenspektrum sowie eine hohe Industriedichte: Das alles prägt das Erzgebirge. Seit über 800 Jahren ist die Region kompetent im Umgang mit dem Metall. Allerdings: Wirtschaft und Industrie befinden sich im Wandel. "Industrie 4.0" steht mittlerweile auf der Agenda. Es ist vor allem die Digitalisierung, an der kaum ein Unternehmen mehr vorbeikommt. Herausforderungen sind dabei die Finanzierung von Investitionen, IT-Kompetenz und -Sicherheit in den Unternehmen sowie eine leistungsfähige Breitbandanbindung. Vor diesem Hintergrund  lädt die IHK Chemnitz Regionalkammer Erzgebirge deshalb am Donnerstag, den 10. November 2016 von 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr zum Unternehmerforum "Wirtschaft digital im Erzgebirge" in die Festhalle nach Annaberg-Buchholz ein.
Referenten vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz und dem ICM-Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. geben dabei Empfehlungen und Anregungen für die Digitalisierung von Produktion und Arbeitswelt. Mittelständler aus dem Erzgebirge berichten über ihre Erfahrungen und zeigen anhand konkreter Projekte die Potentiale beim Thema "Industrie 4.0" auf. Im Mittelpunkt stehen Innovationsstrategien, gegenseitiger Meinungsaustausch und mögliche Unterstützung beim Thema Digitalisierung. Unter anderem berät und informiert die Sächsische Aufbaubank über entsprechende Fördermöglichkeiten. Umrahmt wird die Veranstaltung von einer Ausstellung kompetenter Unternehmen.

Baurecht Industriegebiet an der B 101 - Standort für Industrie 4.0

Die Stadt Annaberg-Buchholz stellt sich engagiert den Herausforderungen im Bereich "Industrie 4.0". Seit dem 1. Oktober 2016 gibt es Baurecht für ein ca. 14 ha großes Industriegebiet an der B 101. Der Standort bietet mit ebenen Flächen, wenig Konfliktpotenzial, Hochdruck-Gasleitung und schnellem Internet nahezu ideale Bedingungen auch und gerade für die digitalisierte Wirtschaft. Investoren können in Annaberg-Buchholz von einer guten Infrastruktur, motivierten Fachkräften, attraktiven Fördermöglichkeiten sowie und einem breiten städtischen Angebot profitieren.

Kontakt - Veranstaltung 10.11.2016:

IHK Chemnitz, Regionalkammer Erzgebirge
Geyersdorfer Straße 9a, 09456 Annaberg-Buchholz
Dagmar Meyer, Tel. 03733 1304 4112
André Glöckner, Tel. 03733 1304 4110
Fax: 03733 1304 194119
Internet: www.chemnitz.ihk24.de
E-Mail: andre.gloeckner@chemnitz.ihk.de

Kontakte - Industriegebiet an der B 101:

Stadt Annaberg-Buchholz
Oberbürgermeister Rolf Schmidt
Bürgermeister Thomas Proksch
Markt 1, 09456 Annaberg-Buchholz
Tel. 03733 425-201 bzw. 425-101
E-Mail: rolf.schmidt@annaberg-buchholz.de
thomas.proksch@annaberg-buchholz.de

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Matthias Lißke, Jan Kammerl
Adam-Ries-Straße 16, 09456 Annaberg-Buchholz
Tel. 03733 145-0,
E-Mail: kontakt@wfe-erzgebirge.de
jan.kammerl@wfe-erzgebirge.de

Ansprechpartner

Person
Dagmar Meyer
Funktion
IHK Chemnitz, Regionalkammer Erzgebirge
Telefonnummer
03733 1304 4112
Faxnummer
03733 1304 194119
E-Mail