Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Weltgästeführertag am 21. Februar in Annaberg-Buchholz

Stadtführungen

Premiere: Eine Stadt im Trubel des 16. Jahrhunderts

Anlässlich des Welt-Gästeführertages lädt die Interessengemeinschaft der Stadt- und Gästeführer am 21. Februar 2017 in Annaberg-Buchholz zu einer spannenden Premiere ein. Unter der Überschrift "Eine Stadt im Trubel des 16. Jahrhunderts - Zeit für Veränderungen" geht es ab 15.30 Uhr vom Portal der Annenkirche auf eine außergewöhnliche Zeitreise ins 16. Jahrhundert.
Es ist eine Stadtführung mit besonderem Flair. Teilnehmer tauchen ein in die wohl "heißeste Zeit" von St. Annaberg. Es geht u. a. um die Stadtgründung und das "Bergkgeschrey im Erzgebirge", den Run auf das Silber. Die Zeitreise führt in die Epoche von Renaissance und Reformation, in eine Periode des Umbruchs und Aufbruchs, in eine Zeit, in der Menschen auf der Suche nach dem rechten Glauben innerlich fast zerrissen werden, die sie vielfach als Prüfung erleben. Es ist eine Epoche, in der sie nach Orientierung suchen, sich ganz neuen Fragen und Herausforderungen stellen müssen.

Die Teilnehmer der Tour werden dabei Teil einer aktionsreichen Inszenierung. Hautnah werden sie hineingenommen in das reformatorische Gedankengut. In den Gassen der malerischen Annaberger Altstadt erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über den Ablasshändler Johann Tetzel und reformatorische Bestrebungen in Annaberg und Buchholz. Sie treffen den berühmten deutschen Rechenmeister Adam Ries, ehrenwerte Patrizierfrauen, Verlegerinnen kostbarer Borten und Bürgermeister und erfahren ihre inneren Haltungen. Gewürzt wird die spannende Stadtrunde durch Anekdoten aus der Stadtgeschichte und manch unterhaltsame Begebenheit zum Staunen, Aufhorchen und Lachen.

Es handelt sich um eine öffentliche und kostenfreie Stadtführung. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Start für die etwa 100-minütige Tour ist um 15.30 Uhr am Portal der St. Annenkirche.

Künftig ist die Sonderführung in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz im Lutherjahr 2017 individuell buchbar.
Tel.: 03733 19433
E-Mail: tourist-info@annaberg-buchholz.de

Spenden zugunsten der Bergmännischen Krippe

Die Stadtführer wollen mit ihrer besonderen Aktion einen Beitrag zur weiteren Aufwertung der Bergmännischen Krippe und ihrer 32 Figuren in der Bergkirche von Annaberg-Buchholz leisten. Erbeten wird deshalb eine Spende zugunsten des Projektes.

In den nächsten Monaten und Jahren soll das Holzbildhauerkunstwerk durch Podeste und eine Lichtinszenierung noch attraktiver gestaltet werden.

Sonderführung für Kinder in der Luther-Ausstellung

Kinder begeben sich am Weltgästeführertag ebenfalls auf Luthers Spuren Am 21. Februar lädt im Sonderausstellungsraum der Manufaktur der Träume von 14.00 bis 15.30 Uhr eine Sonderführung ein. Die Tour führt durch die Sonderausstellung "Mensch Martin - Hut ab". Themen der Schau sind Lebenswelt, Tischkultur und Ablasshandel, Luthers Leben als Junker, die 95 Thesen und die Auswirkungen der Reformationen bis heute. An allen Stationen können sie selbst aktiv werden, in Kostüme der damaligen Zeit schlüpfen oder eigene Thesen an eine Tür anschlagen.

Am 23. Februar wird die Sonderführung von 14.00 bis 15.30 Uhr wiederholt. Um Voranmeldung unter Tel. 03733 19433 wird gebeten. Noch bis zum 6. März kann die Sonderausstellung "Mensch Martin - Hut ab" besichtigt werden.

Ansprechpartner

Person
Kristin Baden-Walther
Funktion
SG Eventmanagement
Telefonnummer
Tel. 03733 425 280
Faxnummer
03733 425 295
E-Mail