Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Annaberg-Buchholz – die ganze Stadt ein Weihnachtsberg

Annaberger Weihnachtsmarkt

Annaberger Weihnachtsmarkt: ...sich Zeit nehmen für das Besondere vom 1. bis 23. Dezember 2017

Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg: Dieses Motto steht auch 2017 wieder über der Advents- und Weihnachtszeit in der Erzgebirgshauptstadt Annaberg-Buchholz. Viele Bürger und Firmen, Institutionen, Vereine und Einrichtungen tragen dazu bei, dass dieser Slogan für Einwohner und Gäste wirklich erlebbar wird.

Im Zentrum des "Weihnachtberges" steht der Annaberger Weihnachtsmarkt. In vielen Rankings, z. B. von MDR 1 Radio Sachsen oder der Messe "Christmasworld" errang er bereits erste Plätze. Dieses Markenzeichen des Erzgebirges soll auch künftig weit hinaus ins Land strahlen. Mit dem großen Weihnachtsbaum, der wunderschönen Marktpyramide, den "Wichteldiensten", dem "Essen wie von Omas Herd" und zahlreichen weiteren Angeboten ist er ein Magnet für Zehntausende Gäste aus dem In- und Ausland. Weihnachtliche Programme, Musiken und Düfte, Faltsterne und Holzkunst sowie leckere kulinarische Angebote sorgen für den stimmungsvollen Rahmen. Anziehungspunkte für Kinder und Familien sind die "Wichteldienste" mit Wichtelwerkstatt, Wichtelpost und Wichtelbackstube, aber auch Wichteldrechselschule und Wichtelreitschule sowie der sehenswerte, 24-teilige Wichtelkalender.

"Sich Zeit nehmen für das Besondere" steht als große Überschrift über dem Annaberger Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Gäste auf Neuheiten freuen, die in der Schwibbogen-Vitrine auf dem Markt zu sehen sind. Eine Sonderedition des Annaberger Faltsterns in der Farbe Gold gibt es ebenso wie einen neuen Annaberger Wichtel, den Geigenbauer. Die Glühweintasse ist 2017 im Farbton chamonix-weiß erhältlich, gestaltet mit den Motiven einer Posamentiermeisterin und eines Ratsherren. Erstmals ist Schloss Wackerbarth mit seinem fein-fruchtigen Wintergetränk "Heiß & Weiß" auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt zu Gast. Neu ist auch die kulinarische Spezialität des Weihnachtmarktes im Jahr 2017, die Schwammesupp´. Sie wird in sechs verschiedenen Varianten angeboten. Erstmals wird dazu auf Wunsch der "Karzl-Löffel" der Firma Huss angeboten. Seine besondere Form ermöglicht kleckerfreien Suppengenuss.

Für Gemütlichkeit und Wetterschutz für die Besucher sorgen Bergmanns- und Wichtelstollen, "De Stub" sowie eine überdachte Hofwirtschaft, die in diesem Jahr erweitert wird. Hinzu kommen die "Brunnen-Stübl", überdachte Rückzugsorte zwischen den Brunnenhäusern. Neue Verkaufshäuser sind mit dem "Buchholzer Zuckerbäcker" und der "Schokowerkstatt" auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Als kleiner Ausblick auf die geplante, wunderschöne Neugestaltung des 24-teiligen Wichtelkalenders im kommenden Jahr öffnet sich schon 2017 ein Fenster zur "Hutznstub".

Thematische Adventssonntage und Veranstaltungshöhepunkte

Jeder Adventssonntag steht in Annaberg-Buchholz unter einem besonderen Thema. Den Auftakt macht am 1. Dezember ab 17.00 Uhr das Schauspiel "lebendige Marktpyramide". Alle 18 Figuren steigen dabei symbolisch von ihren Drehtellern herunter und stellen sich den Besuchern des Weihnachtsmarktes vor. In diesem Jahr feiert die von Klaus Giese, Volker Gräfensteiner, Günter Kreher und der Annaberg-Buchholzer Maschinenbaufirma Leibelt geschaffene Marktpyramide ihren 25. Geburtstag. Auch aus diesem Anlass und als Premiere lässt der Kellermeister von Schloss Wackerbarth ab 18.30 Uhr auf der Marktbühne die Korken knallen und degorgiert einen erlesenen Sekt. Zuschauer erleben live, wie dabei klassische Flaschengärsekte ihren besonderen Esprit erhalten.

Am 2. Dezember dürfen sich die Gäste ab 14.00 Uhr auf den Einzug des Weihnachtsmannes und der Wichtel freuen. Dabei werden die Wichteldienste mit einem lustigen Schauspiel vorgestellt und der 24-teilige Wichtelkalender geöffnet. Der 3. Dezember steht ganz im Zeichen des erzgebirgischen Weihnachtsstollens.
Ab 13.00 Uhr schneidet OB Rolf Schmidt gemeinsam mit dem "Annaberger Stollenmädchen" den Riesenstollen der Annaberger Backwaren GmbH auf der Marktbühne an. Dabei gibt´s interessante Einblicke in die "Geheimnisse" des berühmten Weihnachtsgebäcks. Eine Stunde später öffnet der 17. Erzgebirgische Stollentag im Haus des Gastes Erzhammer seine Pforten. Etwa 50 Bäckereien präsentieren dabei ihre leckeren Kreationen.

Am 4. Dezember lädt das Erzgebirgsmuseum zum Barbaratag mit Sonderführungen unter Tage ein. Außerdem wird ein engagierter Bürger zum Ehrenbergmann ernannt. Zum Bergmannsadvent am 10. Dezember dürfen sich Einwohner und Gäste u. a. auf eine neue Figur für den Annaberger Krippenweg freuen. Sie wird um 16.00 Uhr in der Annenkirche vorgestellt. Ein Umzug der Knappschaft begleitet die Figur zur Bergkirche mit der Bergmännischen Krippe. Dort ist sie bis zum 22. Dezember zu sehen. Ab dem 23. Dezember findet sie ihren endgültigen Platz im Erzgebirgsklinikum.

Zum Wichteladvent am 17. Dezember ist das Eduard-von-Winterstein-Theater ab 16.00 Uhr mit Ausschnitten aus dem Stück "Der Lebkuchenmann" auf der Weihnachtsmarktbühne zu Gast. Danach stellt ein "Wichtelobermeister" ab 16.30 Uhr dem Weihnachtsmann sein Handwerk vor. Der Tag ist ein echter Familientipp. An jedem Tag dürfen sich die Besucher auf der Marktbühne auf gute Unterhaltung freuen. Montags bis freitags intoniert das Bläserquartett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V. ab 16.00 Uhr weihnachtliche Weisen.

Wichteldienste für kleine Gäste und Familien

Weithin bekannt ist der Annaberger Weihnachtmarkt für seine Familienfreundlichkeit. In jedem Jahr sind die "Wichteldienste" mit Wichtelwerkstatt, Wichtelpost und Wichtelbackstube, mit Wichteldrechselschule und Wichtelreitschule sowie dem liebenswerten, 24-teiligen Wichtelkalender Anziehungspunkte für junge Besucher, ihre Eltern und Großeltern. Bimmelbahn und Karussell ergänzen das bunte Spektrum für kleine Wichtelkinder. In der Wichtelwerkstatt und in der Wichtelbackstube können Kinder nach Herzenslust kreativ sein. Die Wichtelpost lädt dazu ein, Wunschzettel auszufüllen oder wunderschöne Postkarten mit Motiven des Annaberger Weihnachtsmarktes oder des 24-teiligen Wichtelkalenders mit originalem Stempel vom Annaberger Weihnachtsmarkt in alle Welt zu versenden. Außerdem gibt es in der Wichtelpost einen speziellen Verpackungs- und Geschenkservice für Besucher mit eigens kreiertem Papier vom Annaberger Weihnachtsmarkt.

Natürlich fehlt auch der Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt nicht. In seiner Weihnachtsstube auf der Bühne erwartet er montags bis freitags von 15.00 bis 16.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 12.00 bis 14.00 Uhr alle Kinder, die ihm ihre Weihnachtswünsche vortragen wollen. Bei seinen Touren über den Weihnachtsmarkt verschenkt er Süßigkeiten an alle braven Kinder, die ein Lied singen oder ein Gedicht aufsagen können. Nicht zuletzt sorgt ein Besuch im "Karzl-Kino" mit seinen acht "Karzl-Episoden" nicht nur bei Kindern für Heiterkeit.

"Essen wie von Omas Herd“ – Schwammesupp in sechs Varianten

Ein Markenzeichen des Annaberger Weihnachtsmarktes ist "Essen wie von Omas Herd". Typisch erzgebirgische Gerichte werden dabei den Besuchern schmackhaft gemacht. Als Spezialität servieren die Weihnachtsmarktwirte in diesem Jahr die erzgebirgische Schwammesupp´ in sechs verschiedenen Varianten. Rezepte zum Nachkochen liegen kostenfrei an den einzelnen Buden aus. In einem eigens gefertigten Ordner, den es gratis beim Kauf des Buches "Erb-Gerichte" in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz gibt, können sie gesammelt werden. Daneben laden weitere typisch erzgebirgische Speisen auf dem Weihnachtsmarkt zum Entdecken und Genießen ein. Beispiele dafür sind "Buttermilchgetzen", "griene Klitscher" oder das berühmte erzgebirgische Weihnachtsessen "Neinerlaa" mit seinen neun Zutaten.

Gute Orientierung, Marktanzeiger, Entdeckertouren

Ein übersichtlicher Marktplan sowie der Marktanzeiger bieten Orientierung. Das Magazin des Annaberger Weihnachtsmarktes ist kostenlos auf dem Markt, in der Wichtelwerkstatt und der Tourist-Information erhältlich. In bunten Farben und Bildern sowie spannenden Texten stellt es Neuheiten und Veranstaltungen, Service-Angebote und Besonderheiten des Annaberger Weihnachtsmarktes vor.

Sonderführungen sowie spezielle Entdeckertouren bieten unter dem Motto "sich Zeit nehmen für das Besondere" spannende Einblicke in den Weihnachtsmarkt, weisen auf vielfältige Gaumenfreuden und Glanzlichter hin. Immer ein Erlebnis sind Nachtwächter-Führungen und Themenführungen, wie z. B. "Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg" oder Pyramidenrundfahrten durch das vorweihnachtliche Annaberg-Buchholz. Reservierungen sind in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz möglich. Dort gibt es detaillierte Infos zu Themen, Inhalten und Terminen.

Insgesamt zeigen 83 Weihnachtsmarkthäuser in der Erzgebirgshauptstadt das Liebenswerte, das Besondere, das Traditionelle, aber auch das Neue des Erzgebirges. Mitten im Herzen der Annaberger Altstadt laden sie zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein. Geöffnet hat der Annaberger Weihnachtsmarkt montags bis donnerstags 10.00 bis 19.00 Uhr, freitags bis sonntags 10.00 bis 20.00 Uhr.

Größte Bergparade der Adventszeit am 23.12.

Bergmännisches Brauchtum spielt in der Advents- und Weihnachtszeit in Annaberg-Buchholz eine zentrale Rolle. Bergmannsadvent und Bergparade, Bergkonzerte und Mettenschichten, der berühmte Annaberger Bergaltar, Besucherbergwerke und Barbaratag lassen Historie in vielfältiger Weise lebendig werden. Ein Glanzlicht ist die Abschlussbergparade der sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine. Diesmal lädt sie bereits am Samstag, dem 23. Dezember ab 13.30 Uhr in die Annaberger Altstadt ein. Knapp 1.000 Mitglieder von Bergmannsvereinen, davon rund 250 Bergmusiker, sorgen dabei für Gänsehaut-Flair. Auch in diesem Jahr sind Knappenvereine aus ganz Sachsen, dem Bundesgebiet und der Tschechischen Republik in Annaberg-Buchholz zu Gast. Den glanzvollen Abschluss bildet ab ca. 14.30 Uhr das große Bergkonzert an der berühmten St. Annenkirche.

Weihnachtswelten, Klingende Kirche, Adventskalender-Tombola

Ergänzt wird das Angebot durch die "Weihnachtswelten" im Umfeld des Annaberger Weihnachtsmarktes. Das sind z. B. das Erlebnismuseum Manufaktur der Träume und die Bergmännische Krippe in der Bergkirche - jeweils im Advent mit verlängerten Öffnungszeiten - das Weihnachtshaus Erzhammer, Weihnachtsausstellungen in den städtischen Museen sowie Adventskonzerte und Mettenspiele in den Kirchen der Stadt.

Im "Weihnachtshaus Erzhammer" ist für Jung und Alt ein buntes Programm vorbereitet. Es reicht vom 17. Erzgebirgischen Stollentag über Hutzenabende und Adventskonzerte bis hin zu Märchenschauspielen "Schneewittchen und die 7 Zwerge". Im Erzgebirgsmuseum lädt die Ausstellung "Unterm Tannenbaum" ein. Die Manufaktur der Träume zeigt "Schachteln voller Märchen" und im Frohnauer Hammer geht es unter der Überschrift "Es war einmal" auf eine Reise in die Welt der Märchen.

Unter dem Motto "Klingende Kirche" öffnet die Annenkirche in der Regel täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr ihre Pforten. Stündlich dürfen sich Besucher auf Orgelmusiken und anschließende Führungen freuen. Hochkarätige Konzerte laden an den Adventswochenenden ebenso ein wie Aufstiege auf den Kirchturm mit seinen traumhaften Ausblicken in die adventlich geschmückte Stadt Annaberg-Buchholz und das wunderschön illuminierte Erzgebirge. Der Slogan "Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg" wird dabei in luftiger Höhe ganz handgreiflich erlebbar.

Die Bergkirche St. Marien am Annaberger Markt zeigt die "Bergmännische Krippe", ein weltweit einzigartiges Meisterwerk erzgebirgischer Holzbildhauerkunst. Ihre 32 geschnitzten Großfiguren lassen die Christgeburt in einer Bergbaustadt des 19. Jahrhunderts lebendig werden. Offen ist die Kirche täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Attraktiv ist die Adventskalender-Tombola der örtlichen Händlervereinigung, des Annaberger Werberings e. V., mit Preisen im Wert von über 10.000 €. Lose sind in innerstädtischen Geschäften, in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz sowie in der Wichtelwerkstatt erhältlich. Der Hauptpreis wird zum Abschluss des Annaberger Weihnachtsmarktes gezogen. Den gesamten Erlös der Tombola stellt der Werbering für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung. Verkaufsoffen sind in Annaberg-Buchholz der erste und dritte Adventssonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr. Jeweils an den Adventssamstagen gibt es verlängerte Öffnungszeiten.

Service Annaberger Weihnachtsmarkt

Öffnungszeiten:
Mo. - Do.     10.00 bis 19.00 Uhr
Fr. - So.     10.00 bis 20.00 Uhr

Parkplätze:
Kätplatz an der B 95, von dort Bus-Shuttle in die Innenstadt,
am Wochenende kostenlos
Tiefgarage unter dem Annaberger Markt
Parkhaus Altstadt 1 an der B 101
Parkhaus Altstadt 2 an der Scheibnerstraße (ehemaliges Buchholzer Tor)
Parkdeck Karlsplatz, Parkplatz Ecke Münzgasse/Frohnauer Gasse
Parkplatz am Wolkensteiner Tor, Bereich Wolkensteiner Straße 40
Kurzzeitparkplätze an innerstädtischen Hauptstraßen

Behindertenparkplätze:
Klosterstraße, hinter dem Annaberger Rathaus, Oberer Kirchplatz
Taxistände:
Annaberger Rathaus, an der Seite Wolkensteiner Straße

Öffentliche Toiletten:
Tourist-Information Annaberg-Buchholz, Buchholzer Straße 2
Annaberger Rathaus, Markt 1
Busbahnhof, Adam-Ries-Straße
Haus der Lebenshilfe e.V., Große Kirchgasse 10,
Bildungszentrum Adam Ries, Oberer Kirchplatz 1
 
Tourist-Information Annaberg-Buchholz:
Verlängerte Öffnungszeiten: So. - Do. 10.00 bis 18.00 Uhr, Fr., Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Infos, Auskünfte, Zimmerreservierung, Ticketservice, Stadtführungen
Tel. (03733) 19433, E-Mail: tourist-info@annaberg-buchholz.de

Sonderführungen zur Weihnachtszeit, Nachtwächter-Touren:
Informationen über die Tourist-Information Annaberg-Buchholz oder online unter:
www.annaberg-buchholz.de/de/oeffentliche_stadtfuehrungen.php

Touristenbus-Service:
Haltestelle oberhalb der Annenkirche am Bildungszentrum Adam Ries,
Große Kirchgasse
Dort erhalten Reiseleiter "Begrüßungstüten" mit Infos zu Stadt und Weihnachtsmarkt.
zentraler Busparkplatz: Kätplatz an der B 95
Abfahrtshaltestellen: Große Kirchgasse am Bildungszentrum Adam Ries
und Annaberger Rathaus, Markt 1

Öffentlicher Nahverkehr:
Busse RVE, VMS, Erzgebirgsbahn, Sonderzüge

Lichtlfahrt mit Dampflok am 23.12.2017 zur Bergparade Annaberg-Buchholz:
ab Dresden, Freiberg und Chemnitz,
Anmeldung u. a. beim Sächsischen Eisenbahnmuseum e.V. Chemnitz - Hilbersdorf
Internet: www.sem-chemnitz.de/event/lichtlfahrt-nach-annaberg-buchholz/

Marktplan

Marktplan

Programm

Programm

Ansprechpartner

Person
Matthias Förster
Funktion
Pressesprecher
Telefonnummer
03733 | 425 118
Faxnummer
03733 | 425 140
E-Mail