Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Vorsitzender des Adam-Ries-Bundes e.V. in Annaberg-Buchholz geehrt

Prof. Gebhardt_Eintrag ins Goldene Buch

Am 10. Februar 2018 fand in Annaberg-Buchholz anlässlich des Erscheinens des ersten Rechenbuchs von Adam Ries vor 500 Jahren ein wissenschaftliches Kolloquium statt, zu dem der Adam-Ries-Bund e.V. seine Mitglieder geladen hatte. Der Verein organisierte diese hochkarätig besetzte Veranstaltung im Kulturzentrum Erzhammer auch zu Ehren seines langjährigen und verdienstvollen Vorsitzenden, Prof. Dr. Rainer Gebhardt, der wenige Tage zuvor seinen 65. Geburtstag beging.

Der promovierte Mathematiker, der hauptberuflich als Leiter der Abteilung Kommunikation und Prozessmanagement am Sächsischen Textilforschungsinstitut der Technischen Universität in Chemnitz tätig ist, lenkt bereits seit Gründung des Adam-Ries-Bundes 1991 in Annaberg-Buchholz ehrenamtlich die Geschicke des Vereins.  Dabei setzt er dessen Ziele, insbesondere die Erschließung, Bewahrung und Vermittlung des kulturellen Erbes des Rechenmeisters Adam Ries, auf äußerst wirkungsvolle Weise um. So wurden unter Leitung von Prof. Gebhardt zahlreiche wissenschaftliche Aktivitäten und Projekte initiiert. Seit 1992 werden international beachtete Kolloquien zur Mathematik der Frühen Neuzeit organisiert, die sich in Fachkreisen fest etabliert haben.

Annaberg-Buchholz gilt als wissenschaftliches Zentrum für die Koordinierung der Erforschung von Rechenmeistern und mathematischen Schriften der Frühen Neuzeit. Positiv wird dies durch den Erwerb zahlreicher historischer Rechenbücher unterstützt. Begleitend zu den Kolloquien werden Tagungsbände herausgegeben, die alle auch Beiträge von Prof. Gebhardt enthalten.

Darüber hinaus betreibt der Verein Quellenforschungen zu Adam Ries, seinen Nachkommen und seinem Umfeld sowie genealogische Forschungen und ist Herausgeber von verschiedenen Schriftenreihen und Sonderdrucken. 1993 und 1997 wurde der Verein mit dem Stadtpreis für Publikationen ausgezeichnet. Auch in diesem Bereich ist die Arbeit von Prof. Gebhardt als Autor mehrerer Bücher und einer Vielzahl von Fachartikeln herausragend.

Für historisch und mathematisch Interessierte wurde 1993 die Annaberger Rechenschule im Adam-Ries-Haus eröffnet, 1998 folgte eine Präsenzbibliothek mit den Schwerpunkten Mathematikgeschichte und Genealogie. 1999 übernahm der Verein die Trägerschaft über das bis dahin städtische Adam-Ries-Museum in Annaberg-Buchholz, das 2006 zum ausgewählten Ort im "Land der Ideen" unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler gekürt wurde. Auch bei der Neukonzeption und Umgestaltung der Dauerausstellung des Adam-Ries-Museums hatte Prof. Gebhardt die wissenschaftliche Leitung. 2008 wurde er vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst mit dem Preis für "verdienstvolle ehrenamtliche Arbeit zur Förderung des sächsischen Museumswesens" geehrt. 2011 wurde dem Adam-Ries-Museum - ebenfalls vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst - ein Spezialpreis des Sächsischen Museumspreises verliehen. Der Adam-Ries-Bund ist außerdem Träger des jährlich stattfindenden länderübergreifenden euroregionalen Adam-Ries-Wettbewerbes für Schüler der Klassenstufe 5, für den der Verein 2016 mit einem sächsischen Bürgerpreis geehrt wurde.

Die Verleihung des akademischen Titels "Honorarprofessor für Geschichte der Mathematik" von Seiten der Technischen Universität Dresden.2010 war eine gebührende Anerkennung für die außergewöhnlichen Verdienste Rainer Gebhardts, "der die wissenschaftliche Erforschung der frühneuzeitlichen Mathematik intensiv gefördert und die kulturgeschichtliche Bedeutung der Mathematik einer breiten Öffentlichkeit erschlossen hat".

Im selben Jahr wurde er vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen als Sachsen-Ass 2010 für "seine besonderen Leistungen der Kategorie "Kunst und Kultur" geehrt.
Im Rahmen des Kolloquiums "Kaufmanns-Rechenbücher und mathematische Texte der frühen Neuzeit" wurde Rainer Gebhardt 2011 vom Landrat des Erzgebirgskreises zum Botschafter des Erzgebirges berufen.
Anlässlich des Kolloquiums würdigte Oberbürgermeister Rolf Schmidt die Arbeit des Adam-Ries-Bundes und die  Verdienste seines Vorsitzenden. Die Stadt Annaberg-Buchholz ist Prof. Dr. Rainer Gebhardt als zuverlässigem Partner, Wissenschaftler, Ideengeber und Organisator zu großem Dank verpflichtet. Daher wurde er mit dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt geehrt. Zu den Gratulanten gehörte auch der Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel.

Ansprechpartner

Person
Dr. Gabriele Lorenz
Funktion
SGL Kultur
Telefonnummer
03733 | 425 256
Faxnummer
03733 | 425 295
E-Mail