Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Dokumentation zur Entstehung der Wichtelstadt

Dokumentation Wichtelstadt

Dritte Folge ab Freitag, dem 12. Oktober online

Der Annaberger Weihnachtsmarkt ist weithin für seine Familienfreundlichkeit bekannt. Ein besonderer Anziehungspunkte für Kinder und Familien sind die "Wichteldienste" mit Wichtelwerkstatt, Wichtelbackstube, Wichtel-Postamt oder Wichtel-Drechselschule. Mit der neuen "Wichtelstadt" wird das Angebot in diesem Jahr erweitert.  

Viele fleißige Handwerker sind seit Wochen dabei, um jenen 24 Miniatur-Lehrwerkstätten, die bisher im Wichtelkalender zu finden waren, einen attraktiven Rahmen zu geben und sie in eine bunte Erzgebirgsstadt zu versetzen.
Besonders Neugierige können online beim Bau der neuen Wichtelstadt dabei sein. Patrick Schmidl von der Firma PS Media Point erzählt in liebenswerten Bildern mit einer vierteiligen Dokumentation ihre Entstehungsgeschichte.

In der ersten Folge waren die Ideengeber der Wichtelstadt zu sehen, die zweite Folge zeigte die Malerarbeiten der Künstlerin Katrin Baumann sowie die Tischlerarbeiten von Klaus und Till Apfelstädt.
In der dritten Folge, die am Freitag, dem 12. Oktober ab 18.00 Uhr online geht, wird Herr Alexander Huhn von der Firma S-Print in Annaberg-Buchholz vorgestellt. Kinderfreundlich und leicht verständlich erklärt er, wie die Wichtelstadt ihre neue Beleuchtung erhält und neue Rahmen für die 24 Miniaturwerkstätten gefertigt werden.

Folge 4 erscheint am 9. November ab 18.00 Uhr. Unterstützt wird die Filmproduktion von der Erzgebirgssparkasse. 

Interessierte Kinder und Familien können sich auf folgenden Kanälen die Dokumentation ansehen:

Ansprechpartner

Person
Nicole Gräbner
Funktion
Öffentlichkeitsarbeit
Telefonnummer
03733 | 425 157
Faxnummer
03733 | 425 295
E-Mail