Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Starker Schneefall im Erzgebirge - Liveticker

Winterdienst in Buchholz

Meldung vom 16.01.2019 - 15.20 Uhr

Müllsammelplätze, Busverkehr, verkehrswidriges Parken, Freigabe des Staatswaldes unter 800 Höhenmeter

Seit dem gestrigen 15.1.2019 sind fünf Müllsammelplätze in Annaberg-Buchholz Müllsammelplätze am Barbara-Uthmann-Platz, am Eisenstuckplatz, an der Farbegasse, an der Max-Michel-Straße sowie am Heimstättenweg für das Abstellen privater Mülltonnen nutzbar.

Ebenfalls am gestrigen Tag haben Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes Schnee an mehreren Straßeneinmündungen, wie z. B. in den Bereichen B 95/Parkstraße, B 95/Alte Poststraße, Buchenstraße/Einenkelstraße sowie Frauenstraße/Meisterstraße beräumt. Heute folgen u.a. Bereiche an der Grundschule Friedrich Fröbel sowie an der Einmündung Buchenstraße/Schlettauer Straße. Am morgigen Donnerstag, dem 17. Januar sollen ab 19.00 Uhr Parkflächen im oberen Teil der Wolkensteiner Straße von Schnee befreit werden.   

Verkehrswidriges und den Winterdienst behinderndes Parken gibt es aktuell u.a. in Bereichen der Lindenstraße, der Großen und Kleinen Kirchgasse sowie an Marien- und Pfarrgasse. Halteverbote werden z. T. am Sonderbusstand der RVE an der Geyersdorfer Straße sowie an der Karlsbader Straße zwischen Schlettauer Straße und Hutmachergasse ignoriert. Vor allem um den Busverkehr zu sichern, werden Mitarbeiter des Ordnungsamtes diese Bereiche verstärkt kontrollieren.

Die vom Forstbezirk Neudorf angeordnete Sperrung von Waldflächen im Staatswald wird bis zu einer Höhenlage bis 800 m ü.NN mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Waldgebiete, die sich über 800 m ü.NN befinden, bleiben bis auf weiteres gesperrt.

Meldung vom 15.01.2019 - 14.30 Uhr

Busverkehr in den Innenstädten - Alternativparkplätze nutzen - Wälder weiterin gesperrt

Am gestrigen Abend sind Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes in Annaberg-Buchholz den Schneemassen in der Karlsbader Straße zu Leibe gerückt. Konkret wurden Engstellen beseitigt und die Fahrbahn aufgeweitet. Diese Maßnahme hatte das Ziel, dass Busse der Straßenverkehrs Linie A wieder durch die Buchholzer Innenstadt und die Karlsbader Straße fahren können. Leider hat sich herausgestellt, dass an der verbreiterten Straße nun so geparkt wird, dass Busse den Bereich erneut nicht passieren können. Das wirkt sich nachteilig auf Bürger aus, die den Stadtverkehr nutzen wollen. Aktuell ist die Stadt deshalb dabei, durch Kontrollen des gemeindlichen Vollzugsdienstes den Busverkehr wieder sicherzustellen.  
 
Bereits seit gestern, 11.00 Uhr fährt die Stadtverkehrslinie A aus Richtung Buchholz wieder den Annaberger Markt an. In entgegengesetzter Richtung wird statt des Marktes weiterhin ersatzweise die Haltestelle Gerisch Ruh angefahren. Grund dafür sind auch hier vor allem Fahrzeuge, die achtlos abgestellt werden und den Verkehrsfluss behindern.
Fahrzeugführer werden dringend gebeten, bei einem Besuch oder Einkauf im Bereich der Wolkensteiner Straße alternativ die geräumten Parkplätze Wolkensteiner Straße 40, Fichtestraße bzw. die Tiefgarage unter dem Annaberger Markt zu nutzen. Für Einkäufe an der Karlsbader Straße steht u.a. der geräumte Parkplatz im Bereich "An der Mühle" zur Verfügung. Sollte sich das Parkverhalten an den Fahrtstrecken der Busse nicht nachhaltig ändern, muss die Straßenverkehrsbehörde der Stadt in den betreffenden Bereichen absolute Halteverbote anordnen.

In der Annaberger Innenstadt bietet sich außerdem das Parkhaus "Altstadt 2" an der Scheibnerstraße zum Parken an. Außerdem wird zur Entlastung der Innenstadt in der Zeit von 18.00 bis 8.00 Uhr Nachtparken in den Parkhäusern "Altstadt 1" an der B 101, im Parkhaus "Altstadt 2" an der Scheibnerstraße sowie in der Tiefgarage Markt für nur 1 € angeboten.  
 
Wälder nach wie vor gesperrt!

Angesicht der nach wie vor bestehenden Gefahren weist die Stadt außerdem darauf hin, dass der Annaberg-Buchholzer Kommunalwald nach wie vor für das Betreten gesperrt ist. Das betrifft das Pöhlberggebiet, das Mühlholz Frohnau, den Buchholzer Wald sowie den Ratswald in Königswalde zwischen der Gaststätte "Brettmühle" und der tschechischen Grenze. Auch der Staatswald im Forstbezirk Neudorf ist wegen der hohen Schneebruchgefahr für das Betreten weiterhin gesperrt.   

Meldung vom 14.01.2019 - 12.15 Uhr

Verbreiterung Straßen - Einrichten von Müllsammelplätzen - Freigabe Auffahrt Pöhlberg - Stadtverkehrslinie A

Auch in dieser Woche sind in Annaberg-Buchholz die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes sowie der beauftragten Unternehmen im Winterdienst an zahlreichen Stellen aktiv. Zwar hat sich durch das Tauwetter am Wochenende die Lage leicht entspannt, dennoch sind auch weiterhin Maßnahmen notwendig, um den Fahr- und Fußgängerverkehr zu sichern.

Am Wochenende 12./13. Januar 2019 wurden Bereiche an Wolkensteiner Straße, Lindenstraße und Straße der Einheit verbreitert, am heutigen 14. Januar ist in den Abendstunden vorgesehen, Engstellen an der Karlsbader Straße aufzuweiten.

Außerdem werden Müllsammelplätze am Barbara-Uthmann-Platz, am Eisenstuckplatz, an der Farbegasse, an der Max-Michel-Straße sowie am Heimstättenweg für die jeweils umliegenden Straßen und Gassen geschaffen und die dazu nötigen Zufahrten für Entsorgungsfahrzeuge beräumt.
Im Blick darauf, dass derzeit Mülltonnen an mehreren Stellen den Winterdienst behindern, wird darauf hingewiesen, diese nur an den Entsorgungstagen an die Straße bzw. auf die Müllsammelplätze zu stellen.

Die Auffahrt zum Berghotel Pöhlberg ist nach der Beseitigung umgestürzter Bäume durch Forstarbeiter wieder befahrbar.

Nach Informationen der RVE GmbH fährt die Stadtverkehrslinie A aus Richtung Buchholz ab sofort wieder den Annaberger Markt an. In entgegengesetzter Richtung wird weiterhin die Haltestelle Gerisch Ruh angefahren.

Meldung vom 11.01.2019 - 13.45 Uhr

Schneebruchgefahr: Stadtwerke Annaberg-Buchholz kontrollieren Freileitungen und Luftkabel

Die derzeitige Schneebruchgefahr bedroht mancherorts die Freileitungen und Luftkabel des Stromnetzes. Deshalb sind die Mitarbeiter des Fachbereichs Stromnetz der Stadtwerke Annaberg-Buchholz je nach Möglichkeit im Netzgebiet unterwegs, um Gefahrenstellen aufzuspüren. Wenn es die Umstände erlauben, werden diese sofort beseitigt. So sollen Stromausfälle vermieden werden.

Am Freitag drohte am Forsthaus im Stadtteil Buchholz eine schwer beladene Fichte in ein Luftkabel zu brechen. Es bestand zudem die Gefahr, dass der Verkehr auf der B 101 dadurch gestört wird. Stadtwerke-Mitarbeiter schnitten den Baum zurück. Die Polizei stoppte den Verkehr für einige Minuten.

Text: Stadtwerke Annaberg-Buchholz/Päßler

Meldung vom 11.01.2019 - 12.40 Uhr

Aufweiten von Straßen, Parkplätze, Müllsammelplätze, Verzögerungen bei der Leerung Gelber Tonnen

Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes, beauftragte Unternehmen sowie ehrenamtliche Helfer sind zurzeit voll im Einsatz, um den Winterdienst im Stadtgebiet Annaberg-Buchholz abzusichern. Neben der Beräumung von Straßen und Fußwegen sollen bereits am heutigen Freitag Engstellen im Bereich Wolkensteiner Straße, Lindenstraße, Karlsbader Straße und an der Straße der Einheit aufgeweitet werden.
Am Wochenende konzentriert sich der Winterdienst auf die Aufrechterhaltung des Verkehrs.

In der kommenden Woche soll darüber hinaus in engen Straßen der Innenstadt, u. a.  mit Hilfe von Schneefräsen, mehr Platz geschaffen werden. Um dabei die Durchfahrt für den Winterdienst zu sichern, werden Bürger nochmals gebeten, alternative Parkplätze, wie in Annaberg den Kätplatz oder den Hartplatz unterhalb des Kurt-Löser-Sportplatzes und in Buchholz die Parkplätze "An der Mühle", an der Hutmachergasse oder an der Theodor-Preuß-Straße zu nutzen.

Außerdem ist in der kommenden Woche vorgesehen, Müllsammelplätze, wie z. B. am Barbara-Uthmann-Platz und an der Farbegasse, von Schnee zu beräumen.


Der Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen informiert, dass es bei der Sammlung der Gelben Säcke und Leerung der Gelben Tonnen aufgrund der Witterung und Straßenverhältnisse zu Verzögerungen oder dem Ausfall von Sammelterminen kommen kann. Der Entsorger kann keine Nachfuhrtermine realisieren. Gelbe Säcke bzw. Gelbe Tonnen sind zum nächsten Sammeltermin erneut bereitzustellen.
Sofern das Volumen der Gelben Tonnen nicht bis zum nächsten Sammeltermin ausreicht, kann jeder handelsübliche durchsichtige Abfallsack für die Entsorgung der Verkaufsverpackungen genutzt werden.

 

Aktuelle Informationen zum Stadtverkehr sind auf der Seite der RVE GmbH zu finden:

Meldung vom 10.01.2019 - 15.50 Uhr

Aktuelle Schnee- und Verkehrslage - Winterdienst ermöglichen, alternative Parkplätze nutzen

Der Winter hat Annaberg-Buchholz fest im Griff. Die Lage ist nach wie vor angespannt. Aktuell sind alle Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes, alle Fahrzeuge sowie zahlreiche Mitarbeiter beauftragter Unternehmen im Winterdienst im Einsatz. Bis auf einige Einschränkungen läuft inzwischen wieder der Verkehr auf Hauptstraßen. Um die Befahrbarkeit bzw. Begehbarkeit zu sichern, ist man aktuell vor allem im Nebenstraßennetz sowie auf Fußwegen aktiv. Auch viele Bürger sind dabei, ihren Teil zur Entspannung der Lage beizutragen. Das ist gut und lobenswert.

Leider gibt es nach wie vor unbelehrbare Zeitgenossen, die an Engstellen, in engen Straßen oder Gassen, an Bushaltestellen oder an Kreuzungen und Einmündungen parken und damit den Winterdienst z. T. massiv behindern. Hier wird es in den nächsten Tagen entsprechende Kontrollen geben. Die Stadt weist nochmals dringend darauf hin - auch im Blick auf die Sicherheit des eigenen Fahrzeugs - alternative Parkplätze, wie in Annaberg den Kätplatz oder den Hartplatz unterhalb des Kurt-Löser-Sportplatzes und in Buchholz die Parkplätze "An der Mühle", an der Hutmachergasse oder an der Theodor-Preuß-Straße zu nutzen.

In den nächsten Tagen wird die Stadt neben der Aufrechterhaltung des Fahrzeug- und Fußgängerverkehrs einen Schwerpunkt auf die Strecken des Öffentlichen Personennahverkehrs legen. Anfang nächster Woche sollen deshalb Bereiche an Wolkensteiner Straße, Lindenstraße, Karlsbader Straße und Bergstraße aufgeweitet werden. Generell weist die Stadt darauf hin, Halteverbote, die im Zusammenhang mit dem Winterdienst aufgestellt werden, unbedingt zu beachten.

Aufgrund akuten Gefahrenlage sowie des vorhandenen und erwarteten Schneebruchs bleibt der Kommunalwald im Bereich Pöhlberg, Buchholz, Frohnau sowie zwischen der Gaststätte "Brettmühle" in Königswalde und der tschechischen Grenze weiterhin gesperrt.

Meldung vom 09.01.2019 - 13.17 Uhr

Aktuelle Situation und notwendige Maßnahmen im Winterdienst

Der starke Schneefall hat auch in der Kreisstadt Annaberg-Buchholz zu außergewöhnlichen Situationen geführt. Derzeit sind alle verfügbaren Mitarbeiter im Winterdienst damit beschäftigt, den Öffentlichen Personennahverkehr sowie den Individualverkehr aufrecht zu erhalten. Priorität hat dabei der Verkehrsfluss auf öffentlichen Straßen. Erst danach folgt die Schneeberäumung auf Parkplätzen und -flächen. Im Blick auf die Verkehrssicherheit und die teilweise schon feste Schneedecke ist die Benutzung von Schneeketten auf den Straßen im Stadtgebiet Annaberg-Buchholz erlaubt. Wichtig ist, dass aufgestellte Halteverbote unbedingt beachtet werden. Sie dienen u.a. zur Sicherstellung des Winterdienstes.

Die Einrichtung von Müllsammelstellen ist derzeit noch nicht möglich. Für aktuelle Entsorgungstermine wird darum gebeten, die Behälter an die nächste, gut befahrbare Straße zu transportieren.

Aus Sicherheitsgründen bleiben die Wälder - wie bereits gemeldet - bis auf weiteres gesperrt. Erhöhte Aufmerksamkeit ist jedoch auch in öffentlichen Park- und Grünanlagen notwendig. Dort ist ebenfalls Schneebruch möglich. Bürger werden gebeten, solche Bereiche zu meiden.

Ebenfalls aus Gründen der Sicherheit wird am morgigen Donnerstag am Geschäft Mode Marius in Annaberg-Buchholz Schnee beräumt. Der Verkehr wird dabei im Bereich Wolkensteiner Straße 2 mit einer Ampel geregelt.

Meldung vom 09.01.2019 - 10.29 Uhr

Akute Schneebruchgefahr im Kommunalwald - Städtische Wälder und Pöhlbergauffahrt ab sofort gesperrt

Aufgrund des starken Schneefalls kommt es aktuell im Kommunalwald Annaberg-Buchholz zu akutem Schneebruch. Zahlreiche Bäume sind bereits umgestürzt, weitere Schäden werden erwartet. Eine entsprechende Mitteilung übermittelte vor wenigen Minuten der Revierförster des Kommunalwaldes, Frank Schlupeck an die Stadt Annaberg-Buchholz. Im Blick auf diese Gefahrenlage wird ab sofort eine Sperrung der städtischen Wälder verfügt. Das betrifft u. a. das Pöhlberggebiet, den Buchholzer Wald, das Mühlholz in Frohnau sowie den Ratswald zwischen der Gaststätte "Brettmühle" und der tschechischen Grenze.

Auch die Auffahrt zum Pöhlberg ist aus Gründen der Sicherheit gesperrt worden. Die Sperrungen gelten bis auf Weiteres bis zur Entspannung der Gefahrenlage. Die Freigabe wird gesondert bekannt gegeben.

Meldung vom 08.01.2019 - 10.16 Uhr

Winterdienst-Regelungen ab sofort in Buchholz

Laut Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes beginnen in den Mittagsstunden des heutigen Dienstag starke Schneefälle in den Staulagen des Erzgebirges. In der Wetterwarnung vom heutigen 8.1.2019 heißt es u.a. "Ab dem Mittag im Erzgebirge, ab dem Abend im äußersten Süden Deutschlands Gefahr starken Schneefalls mit unwetterartigen Neuschneemengen von 35 bis 50, in Staulagen von 70 bis 90 cm bis zum Freitag. Dabei Gefahr von starken Schneeverwehungen (ebenfalls Unwetter) bis zum Mittwoch".

Aufgrund dieser Meldung hat die Stadt Annaberg-Buchholz sofort reagiert. Um die Zufahrt und den Fahrzeugverkehr zur oberen Stadt Buchholz zu sichern und eine klare Verkehrsführung zu erhalten wird noch am heutigen Tag die Bergstraße aus Richtung B 101/Waldstraße in Richtung Buchenstraße bis auf Weiteres als Einbahnstraße ausgewiesen. Auch die Buchenstraße wird talwärts zur Einbahnstraße, ebenso der untere Teil der Silberstraße sowie die Einenkelstraße in Richtung Buchenstraße. Damit werden Unfallschwerpunkte entschärft und problematischer Gegenverkehr in engen Straßen vermieden.

Die Regelung ist das Ergebnis einer gemeinsamen Beratung im Jahr 2017, als Vertreter der Bürgerinitiative "Pro Buchholz" und der Pfadfinder Buchholz der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz ihre Vorschläge für den Verkehr in Buchholz bei starkem Schneefall unterbreiteten.

In allen übrigen Ortsteilen empfiehlt die Stadt den Bürgern, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten, bergige Straßen mit Vorsicht und nach Möglichkeit von oben anzufahren. Alternative Parkplätze zum gefahrlosen Abstellen von Fahrzeugen stehen in Buchholz an der Mühle, an der Theodor-Preuß-Straße sowie an der Hutmachergasse, außerdem im Stadtteil Annaberg auf dem Kätplatz zur Verfügung.

Ansprechpartner

Person
Matthias Förster
Funktion
Pressesprecher
Telefonnummer
03733 | 425 118
Faxnummer
03733 | 425 140
E-Mail