Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Spannende Führung im Erzgebirgsmuseum am 14. August

Ausstellung „POSAMENTEN - Von der Hutschnur bis zum Schnürsenkel“

Am Freitag, dem 14. August 2020 haben Interessierte ab 15.30 Uhr die Chance, tiefer in die Geschichte der Posamentenindustrie in Annaberg-Buchholz und Umgebung einzudringen. Dazu wird erneut eine Sonderführung durch die aktuelle Ausstellung "POSAMENTEN - Von der Hutschnur bis zum Schnürsenkel" angeboten. Besucher entdecken dabei einen bedeutenden Handwerks- und Industriezweig von Stadt und Region sowie seine Auswirkungen auf die Kultur- und Sozialgeschichte. Der Fokus der Sonderschau liegt auf dem Lebenswerk zahlreicher, in dieser Branche Beschäftigter. Die Historie der Posamentenproduktion wird anhand von Zeitzeugenberichten, Lebenswegen und persönlichen Erfahrungen deutlich.

Die interaktive Sonderausstellung, die noch bis zum 28. Februar 2021 im Erzgebirgsmuseum gezeigt wird, ist Teil eines ESF-Projektes zur Vermittlung von Industriekultur. Dabei geht es nicht nur darum, der über 450-jährigen Posamentenbranche ein Denkmal zu setzen, sondern auch die damit verbundene Tradition und Geschichte an die junge Generation weiterzugeben.

Hinweise:
Öffentliche Führungen durch die Ausstellung finden bis zum Ende der Sonderausstellung jeweils am zweiten Freitag im Monat ab 15.30 Uhr statt. Eine telefonische Reservierung im Erzgebirgsmuseum ist empfehlenswert.

Der Eintritt inklusive Führung beträgt 5 €, ermäßigt 3 €.

Es gelten die allgemeinen Vorschriften zur Vermeidung von Ansteckungen wie Mundschutzpflicht und Abstandsregeln.

Ansprechpartner

Person
Wolfgang Blaschke
Funktion
Museumsleiter
Telefonnummer
03733 | 23497
Faxnummer
03733 | 676 112
E-Mail