Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Neujahrsempfang an der Eisbahn am 25. Januar

Annaberg-Buchholz als liebens- und lebenswerte Stadt - Einstimmung auf 2019

Am 25. Januar 2019 luden Oberbürgermeister Rolf Schmidt sowie der Geschäftsführer der Stadtwerke Annaberg-Buchholz, Kai Aschermann, der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH, Björn Buchold, sowie Sven Schreiter, Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsgesellschaft mbH zum gemeinsamen Neujahrsempfang an die Eisarena Erzgebirge ein.

Besucher erlebten ein buntes Programm, das auf das Jahr 2019 einstimmte und Annaberg-Buchholz als liebens- und lebenswerte Stadt zeigte. Dabei präsentierten zwei junge Eisläuferinnen aus dem Olympiastützpunkt Chemnitz ihr Können. Die Schultheatergruppe des Landkreis-Gymnasiums St. Annen führte ein märchenhaftes Theaterstück auf und eine Feuershow heizte den Besuchern bei den eisigen Temperaturen ein. Beim anschließenden kostenlosen Eislaufen machten Filmmusiken Lust auf das 2. Internationale Märchenfilm-Festival fabulix im Sommer.

Einen besonderen Höhepunkt erlebten Besucher, als die zwölfjährige Frieda einen Brief aus der Zukunft erhielt, der von ihr selbst als 28-jährige im Jahr 2035 geschrieben wurde. Darin beschreibt sie die Großprojekte der Stadt, die heute, während sie noch Kind ist, geplant werden und die, nun da sie eine junge Frau ist, in die Tat umgesetzt wurden.

Dazu Oberbürgermeister Rolf Schmidt: "Unser Märchenfilm-Festival, aber auch unsere Vorhaben für eine Hochschule, einen Bahn-Campus sowie unser Industriegebiet sind gute Beispiele dafür, wie sich aus Ideen konkrete Projekte entwickeln können."

Ansprechpartner

Person
Matthias Förster
Funktion
Pressesprecher
Telefonnummer
03733 | 425 118
Faxnummer
03733 | 425 140
E-Mail