Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Sonderausstellung Körper und Struktur in Annaberg-Buchholz

Moderne (Holz-)kunst in der Manufaktur der Träume

Unter dem Titel "Körper und Struktur" wird bis zum 29. Januar 2017 eine äußerst sehenswerte Sonderschau in der Manufaktur der Träume in Annaberg-Buchholz präsentiert. Anlass dafür sind der sechste Geburtstag des Erlebnismuseums sowie der 55. Geburtstag des Künstlers Detlef Jehn. Gezeigt werden knapp einhundert Objekte aus drei Jahrzehnten seines Schaffens. Die Spannweite der Exponate reicht von fast zwei Meter hohen Holzskulpturen bis zu zentimetergroßen Bronzefiguren. Der experimentelle Materialmix umfasst Reliefs, Arbeiten in Speckstein, Marmor, Sandstein sowie Kombinationen von Aluminiumguss und Edelstahl. Darüber hinaus werden Modelle großer Objekte, die sich im öffentlichen Raum befinden, der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben der breiten Auswahl von Materialien und Formen huldigt der Künstler dem weiblichen Körper. Auf diese Weise weht gegenwärtig ein Hauch Erotik durch die Manufaktur der Träume.
Die aktuelle Sonderschau ist eine Hommage an das jahrzehntelange Schaffen von Detlef Jehn, womit er vielfach neue Wege ging und geht. Beispiele dafür sind "Der Gedanke", der den Mauerfall 1989 reflektiert, die "Drei Gleichgültigen", der "Homo sapiens digitalis", der "Gratwanderer" oder "Der Tanz" und "Das Tattoo".  

Detlef Jehn sagt: "Die Bildhauerei ist für mich keine Arbeit im eigentlichen Sinne,
sie ist meine Berufung, Liebe und Leidenschaft - der Sinn meines Lebens. Ein innerer Drang, ein Zwang, eine Lust ist es für mich, neue bildnerische Werke zu schaffen und plastische Formen und Ausdrucksweisen zu finden. Höchsten Wert lege ich neben Inhalt und Form auf die perfekte handwerkliche Ausführung meiner Kunstobjekte sowie deren Oberflächenbehandlung. Die Darstellung des Menschen und seiner Gefühle in modernen Gestaltungsweisen und neuen Strukturen, dazu die Kombination von Holz, Bronze und Stein ist Hauptbestandteil meines gegenwärtigen Schaffens."
Detlef Jehn ist seit 1989 hauptberuflich als freiberuflicher Bildhauer tätig und seit 2003 Mitglied der renommierten erzgebirgischen Künstlergruppe exponaRt. Die zehn Holzbildhauer haben sich zum Ziel gesetzt, ihre Kunst künstlerisch und experimentell weiter zu entwickeln. Die Ergebnisse sind außergewöhnlich, neuartig, teilweise schon avantgardistisch.

Ansprechpartner

Person
Jörg Bräuer
Funktion
Kurator
Telefonnummer
03733 | 22000
Faxnummer
03733 | 425 245
E-Mail