Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Klöppeltage 2016

Kreative Fadenkunst - Internationales Flair

Rund 2.000 Besucher, Gäste aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland sowie auffällig viele Besucher aus der Tschechischen Republik: Das ist die Bilanz der Annaberger Klöppeltage, die vom 16. bis zum 18. September 2016 nach Annaberg-Buchholz einluden.  
In diesem Jahr standen "europäische (Faden-)Verbindungen" besonders im Fokus und sorgten für internationales Flair. Filigrane Spitzen, spannende Vorträge, aber auch attraktive Ausstellungen, Modenschauen und Kurse rückten das alte, aber nach wie vor junge Klöppelhandwerk ins Licht der Öffentlichkeit. Von der Historie bis zur Moderne, von der Tradition bis zur Avantgarde wurde ein Bogen über mehrere Jahrhunderte geschlagen. Kinder und Jugendliche standen während eines Kinder- und Jugendtages besonders im Blickfeld.

Sehenswert waren acht Ausstellungen, u. a. vom Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverband e.V., von den Erzgebirgischen Jugendkulturtagen sowie vom Prager Atelier Proskova. Unter der Überschrift "Ein Traum aus 1001 Nacht" wurden auch die kreativen Ergebnisse eines bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs präsentiert.
Darüber hinaus hielt ein breit gefächertes Kursangebot für jeden etwas bereit. Kursleiterinnen aus Spanien, der Tschechischen Republik und Deutschland gaben dabei kompetente Hinweise, Informationen und Tipps. Internationale Spitze, Schmuck, Edelstahl sowie Blüten standen dabei im Mittelpunkt.

Klöppelkunst der Bretagne spielte diesmal eine besondere Rolle. Dazu war eine Delegation aus Hafenstadt Paimpol angereist.  Yvette L'Hostis präsentierte in ihrem Vortrag "Tradition der Klöppelspitze in der Bretagne" sowie an ihrem Stand sehenswerte Exponate ihrer reichhaltigen Sammlung bretonischer Mode aus den vergangenen zwei Jahrhunderten.
Für den passenden Rahmen der Klöppeltage sorgten u. a. Spitzen- und Stadtführungen mit "Barbara Uthmann" sowie ein festlicher Abend mit einer sehenswerten "ANA-Modenschau" Für ihr Lebenswerk wurde Regina Schmiedel aus Sehmatal/Cranzahl mit der "Goldenen Spitze" geehrt. Über Jahrzehnte förderte und bewahrte sie das traditionsreiche Klöppelhandwerk.

Ansprechpartner

Person
Claudia Harnisch
Funktion
Sachgebiet Kultur
Telefonnummer
03733 | 425 298
Faxnummer
03733 | 425 295
E-Mail