Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Tag des offenen Denkmals: „Tatorte der Geschichte – Spurensuche in den Städtischen Museen Annaberg-Buchholz“

Tatort 2: Spurensuche im Erzgebirgsmuseum

Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk „Im Gößner“
11.09.2022
13:00 Uhr
bis 14:00 Uhr

Beschreibung

Seit 1993 findet Der Tag des offenen Denkmals immer am zweiten Sonntag im September unter der Koordination der Deutschen Stiftung Denkmalschutz statt. Ziel des Aktionstages ist es, die Bedeutung des baukulturellen Erbes erlebbar zu machen.

Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals am 11. September dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben und Geschichte und Geschichten am Denkmal zu ermitteln.

Passend zur Devise beteiligen sich erstmalig auch die Städtischen Museen Annaberg-Buchholz mit drei Führungen an dieser bundesweiten Veranstaltung.

Unsere Geschichte ist ein sich ständig verändernder Tatort. Zeugen dafür sind allgegenwärtig, denn jeder von uns hinterlässt seine Spuren. In Bauwerken und auch im Boden finden sich über viele Zeitschichten hinweg dokumentiert zahllose Beweismittel menschlichen Handelns. So auch in den Gebäuden der Städtischen Museen Annaberg-Buchholz. Durch ausdauernde und kompetente Spurensuche lassen sich diese sichern, können Indizien analysiert, Delikte aufgedeckt, Tathergänge verstanden und an nachfolgende Generationen weitergegeben werden. Hier nehmen die Museen quasi als Asservatenkammern für abgeschlossene aber auch noch laufende Ermittlungsverfahren eine Schlüsselrolle ein.

 

Die Städtischen Museen Annaberg-Buchholz laden Sie zu einer besonderen und spannenden Spurensuche ein, die teilweise auch hinter die Kulissen führt. Nehmen Sie Frohnauer Hammer, Erzgebirgsmuseum und Manufaktur der Träume in detektivischer Art akribisch unter die Lupe, sichern Sie Beweise der Geschichte und analysieren Sie Indizien:

Das Gebäude des Erzgebirgsmuseums hat eine interessante Geschichte, deren Spuren sich am Bau erhalten haben. Diese geben Zeugnis von einer ständigen Anpassung der Räumlichkeiten im Laufe der Jahrhunderte.

Das altehrwürdige Haus beherbergt seit 1891 eine hochwertige Sammlung von Altertümern aus der erzgebirgischen Geschichte, die vom Leben und Arbeiten der Menschen zeugt.  Die Exponate der Ausstellung ermöglichen eine äußerst spannende Spurensuche.

Bitte melden Sie bis zum 09.09.2022 an unter: Erzgebirgsmuseum@annaberg-buchholz.de oder 03733/ 23497. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt.

Eintrittspreise

Die Führungen im Rahmen des Tages des offenen Denkmals sind kostenlos.

Veranstaltungsort

LOGO_Erzgebirgsmuseum_Schriftzug_wei__.jpg
Adresse
Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk „Im Gößner“
Große Kirchgasse 16
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon
03733 425194
Fax
03733 676112
E-Mail
Internet
Internet
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten

Di-So+feiertags 10-17 Uhr, an Adventsmontagen geöffnet, 24.+31. Dez. geschl.
(Führungen im Museum nach Voranmeldung)


Führungen durch das Silberbergwerk (Kinder ab 6 Jahren!)
Di-Fr 12+15 Uhr
Sa, So+feiertags 11, 12.30, 14.00, 15.30 Uhr

Eintrittspreise
Eintrittspreise
Museum:
Erw. 3,50 €/ Erm. 2,00 €
Bergwerk:
Erw. 5,00 €/ Erm. 3,00 €
Kombiticket Museum und Bergwerk:
Erw. 7,50 €/ Erm. 4,00 €
Gruppenpreise auf Anfrage
Barrierefreier Zugang
Kein barrierefreier Zugang

Veranstalter

Adresse
Städtische Museen Annaberg-Buchholz Manufaktur der Träume
Buchholzer Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon
03733 425284
Fax
03733 5069755
E-Mail
Internet
Internet

Ansprechpartner

Kontakt
Herr Bastian Guthke
Telefon
03733 425246
Fax
03733 425245
E-Mail