Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Ausbau Jöhstädter Straße OT Kleinrückerswalde, 2.BA

Die Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz beabsichtigt, die Jöhstädter Straße auf einer Gesamtlänge von 736,00 m auszubauen. Die Straße erschließt im Wesentlichen den ländlich geprägten Ortsteil Kleinrückerswalde. Es handelt sich dabei um eine gewidmete Ortsstraße. Nach erfolgtem Ausbau des 1. Bauabschnittes auf der Erbgerichtsstraße bis Bau-km 0+080 wird nun beabsichtigt, die Jöhstädter Straße von Bau-km 0+080 bis 0+300 auf einer Länge von 220,00 m weiter auszubauen. Es ist beabsichtigt, die Fahrbahn in einer einheitlichen Breite von 4,00 m mit einem vollgebundenen Asphaltoberbau zu befestigen. Für die Umsetzung wurde eine Förderung aus dem Programm LEADER beantragt, welches von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen zur finanziellen Unterstützung von Projektvorhaben im ländlichen Raum initiiert wurde.

Ein wesentliches Ziel der Baumaßnahme ist die demografiegerechte Weiterentwicklung der Städte und Dörfer des Annaberger Landes zu einem attraktiven Lebensmittelpunkt für Jung und Alt. Die bedarfsgerechte Verbesserung der Infrastruktur sowie die Rekonstruktion von Straßen, Lampen, Entwässerungsanlagen und Ingenieurbauwerken trägt dazu bei, dass Bürger mobil bleiben sowie öffentliche Einrichtungen der Grundversorgung und Daseinsfürsorge sowie Unternehmen der Region auf qualitätsgerechten Straßen erreichen können.

Inhalt der Maßnahme ist u.a. auch die Anlage von Granitpflastermulden aus Granitgroßpflastersteinen beidseitig der Straße. Außerdem werden die Randflächen zu den topographischen Grenzen, die im Wesentlichen auch die Flurstücksgrenzen darstellen, mit Granitkleinpflaster befestigt. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, die an den Grundstücksgrenzen vorrangig stehenden Trockenmauern zu sichern bzw. zu unterfangen ggf. so, dass diese nicht einstürzen. Es erfolgt der Einbau neuer Straßenabläufe und neuer Anschlussleitungen. Die Anschlussleitungen werden an den Mischwasserkanal des AZV angebunden. Der AZV, die ETW und die Stadtwerke, Abteilung Strom und Gas, beabsichtigen ihren Leitungsbestand im Zuge der Maßnahme auszuwechseln. Es müssen 7 neue Straßenleuchten und ein neues Straßenbeleuchtungskabel gesetzt/verlegt werden. Mit dem koordinierten Ausbau der Jöhstädter Straße soll eine für den ländlich geprägten Ortsteil Kleinrückerswalde besonders wichtige Infrasturkturmaßnahme umgesezt und der Wohnstandort aufgewertet werden.



Foto aktueller Bestand
Foto aktueller Bestand

Projektlaufzeit

Das Projekt wird im Zeitraum von März 2018 bis März 2019 umgesetzt.

Höhe der Fördermittel

Für das Projekt wurden Fördermittel in Höhe von 251.248,77 Euro bewilligt. Der bestätigte Gesamtkostenrahmen beträgt 334.998,36 Euro. Die Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz trägt einen Eigenanteil von 83.749,59 €.

EU-EPLR-Logokombination
Logo LEADER 2014-2020

Ansprechpartner

Person
Jana Kreher
Funktion
SG Vergaben / Fördermittel
Telefonnummer
03733 | 425 240
Faxnummer
03733 | 425 142
E-Mail