Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

DEFA Verfilmung "Der kleine Prinz" erstmals vor Publikum aufgeführt

Hauptdarstellerin Christel Bodenstein zu Gast

Eine wahren Besucheransturm erlebte die erste öffentliche Aufführung eines lange unter Verschluss gehaltenen Films. Besucherstühle und Empore der Bergkirche St. Marien sowie der große Saal des Haus des Gastes Erzhammer waren am vergangenen Samstag bis auf den letzten Platz belegt, als "Der kleine Prinz" über die LED-Leinwand lief. Fast 500 Zuschauer - darunter viele Ehrengäste - sahen den 1966 gedrehten Streifen des Regisseurs Konrad Wolf, der erst jetzt - also nach über 50 Jahren - aus urheberrechtlichen Gründen öffentlich gezeigt werden konnte. Mit großem Beifall begrüßten die Zuschauer die Hauptdarstellerin des Films Christel Bodenstein, die es sich nicht nehmen ließ, die Aufführung mit den Worten "Drei, zwei , eins - Film ab!" zu starten.
Der Film entstand nach dem gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupéry. Als der Film gedreht wurde, hatte man vergessen, sich um die Urheberrechte zu kümmern, sodass der Film nicht auf die Kinoleinwände gebracht werden durfte.
Das MDR-Magazin "Artour" hatte am vergangenen Donnerstag in einem kurzen Beitrag über den Film und dessen Erstaufführung in Annaberg-Buchholz berichtet. Der Autor Hans-Michael Marten über den Film: "Konrad Wolf und seinem Team ist es gelungen, die Geschichte vom kleinen Prinzen, die viele von uns im Herzen tragen, als Film zu erzählen, ohne sie zu entzaubern - das ist große Kunst".

Ansprechpartner

Person
Holger Trautmann
Funktion
Fachbereichsleiter
Innere Verwaltung
Telefonnummer
03733 | 425 210
Faxnummer
03733 | 425 140
E-Mail