Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Gänseburger

Gänseburger

Tradition, die schmeckt!

Die erzgebirgische Küche ist eine wahre Fundgrube an historischen Gerichten und Rezepten. Oft aus der Not und Armut der Menschen erdacht, wurden viele dieser Gerichte im Laufe der Zeit zur Tradition. Vor diesem Hintergrund kreierte Julian Lorenz den Gänseburger (Nr. 42). Der junge Koch aus Pöhla ist in seiner Laufbahn schon viel in der Welt herumgekommen. Zuletzt heuerte er auf der MS Europa 2 an und kochte im Spezialitäten-Restaurant Tarragon.

Doch seine Heimatverbundenheit trieb ihn wieder zurück ins Erzgebirge. Unter der Marke "Messer und Loeffel Feinkost" vertritt er den Gedanken, historischen erzgebirgischen Gerichten eine eigene Note zu verleihen, dabei aber den typischen Geschmack zu erhalten. Wer kennt es nicht, das erzgebirgische Gericht zum "Heilig Ohmd" - Gänsebraten mit Grünen Klößen und Rotkraut. Jede einzelne Komponente dieses traditionellen Festessens wird im Gänseburger auf moderne und handliche Art vereint: Gänsefleisch, Rotkraut und "Griene Klies" in Form eines Kartoffelrösti. Als i-Tüpfelchen oben drauf gibt es einen Löffel Preiselbeerkompott. Das Ganze steckt in einer leckeren Fettsemmel.

Die neueste Kreation: Die "Fette Henne", ein einzigartiger Eierlikör, aus rein natürlichen Zutaten und 100% Bio-Eigelb in drei Geschmacksrichtungen. Eine davon ist erzgebirgischer Weihnachtsstollen, wie das traditionelle Weihnachtsgebäck, verfeinert mit Zitronat, Orangeat, Rosinen und Mandeln. Weitere Geschmacksrichtungen sind Bourbon Vanille und Salzkaramell. Einen heißen Schluck für kühle Tage bietet ein leckerer Punsch, die "Heiße Marie" mit weißer Johannisbeere und einem Schuss Alkohol. Natürlich gibt es auch eine Version ohne Alkohol, das "Heiße Mariechen".

Marktplan

Marktplan

Kontakt

Postadresse
Messer & Loeffel Eventcatering GbR
Julian Lorenz
Anschrift
Am Pfeilhammer 7
08340 Schwarzenberg
E-Mail