Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Die Wichtelstadt - NEU 2018

Wichtelstadt

Bestaunen Sie das typisch erzgebirgische Handwerk aus einem ganz anderen Blickwinkel!

Die kleinen Bewohner des Wichtelkalenders auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt haben seit 2018 eine neue Heimat bekommen: die Wichtelstadt.

Umrahmt von farbenfrohen Häuschen, darunter auch bekannten Gebäuden wie die Buchholzer Katharinenkirche, der Frohnauer Hammer und der Schreckenbergturm, lernen Kinder und Familien in 24 niedlichen Stuben nicht nur zahlreiche traditionsreiche Handwerke, sondern auch Typisches aus Annaberg-Buchholz kennen. Das Adam-Ries-Haus, die Geyersdorfer Turnhalle und die Stadtmauer sind darin zu finden. Auch bekannte Gebäude aus dem Erzgebirge, wie das Schloß Lauenstein und die Saigerhütte Olbernhau können die großen und kleinen Besucher darin erkennen. Sogar an die Erzgebirgische Aussichtsbahn wurde gedacht. Beim genauen Betrachten kann man noch unendlich viele Details entdecken und dabei in die bunte Welt der Wichtel eintauchen.

Die Wichtelgeschichte

Einst wurden die Wichtel vom Weihnachtsmann ins Erzgebirge geschickt, um zu lernen wie man ein guter Stellmacher, ein tüchtiger Schnitzer und ein kräftiger Bäcker wird. Sie sollten bei den besten Meistern ein Handwerk erlernen, um ihm später fleißig helfen zu können. Und so kamen Sie auch nach Annaberg-Buchholz. Hier lebten sie meist unsichtbar in den Handwerkerstuben der Menschen. Dabei eigneten sie sich viele Fertigkeiten an und wurden selbst zu echten Meistern ausgebildet.

Nach Ihrer Rückkehr zum Weihnachtsmann dachten Sie noch oft an die schöne Zeit im Erzgebirge zurück und beschlossen, eine Stadt nachzubauen, die sie immer daran erinnern sollte: ihre Wichtelstadt.

Wer genau hinschaut erkennt darin beispielsweise die St. Katharinenkirche in Buchholz. Man erzählt sich von einem Wichtel, der in der Werkstatt der Buchbinderei Kraft lebte. Ein trolliger Kerl mit einer schwarzen Mütze auf dem Kopf. Während er Papiersterne faltete, konnte er immer die Kirche durchs Fenster sehen. Als er wieder in seine Heimat zurückkehrte, vermisste er diesen Anblick. Kurzentschlossen verewigte er diese Erinnerung in der Wichtelstadt.

Eröffnung der neuen Wichtelstadt am 1. Dezember 2018

Am 1. Dezember wurde das 55 Meter lange Kunstwerk auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt mit dem symbolischen Durchschnitt des roten Bandes durch Oberbürgermeister Rolf Schmidt eröffnet.
Wichtelstadt

Vierteilige Dokumentation zur Entstehung der Wichtelstadt

Noch vor der Präsentation der Wichtelstadt konnten alle Interessierten deren Entstehen miterleben. Im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz und unterstützt durch die Erzgebirgssparkasse wurde eine Dokumentation produziert, die hier auf der Internetseite und auf den Social-Media-Kanälen der Stadt zu sehen ist.

Unterhaltsam und für Kinder leicht verständlich ist darin der Fortgang der Arbeiten an der Wichtelstadt zu sehen. Außerdem wird deutlich, wie umfangreich und zeitaufwändig die Arbeiten an solch einem Projekt tatsächlich sind.

Dokumentation Wichtelstadt

Kontakt

Postadresse
Tourist-Information (BGA)
Anschrift
Buchholzer Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz
Telefonnummer
03733 | 19433
Faxnummer
03733 | 5069755
E-Mail
Öffnungszeiten Tourist-Info
täglich:
10.00-18.00 Uhr
24./31.12.:
10.00-14.00 Uhr
01.01.:
12.00-18.00 Uhr
Link zum Stadtplan
Stadtplan
Öffentliche Verkehrsmittel
Bus: Linien A, B, C, D, G
Haltestelle Markt
Besuchen Sie uns bei Facebook!
Informationen zur Barrierefreiheit
Barrierefreier Zugang