Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Anfahrt & Parken

Anreise mit dem PKW

Autobahn ab Frankfurt, München, Berlin, Dresden, Leipzig, Chemnitz: 

Autobahn A72 - Abfahrt Stollberg West - Autobahnzubringer Zwönitz - Annaberg-Buchholz

Bundesstraßen:

ab Chemnitz: B95 in Richtung Annaberg-Buchholz

ab Oberwiesenthal: B95 in Richtung Annaberg-Buchholz

ab Freiberg: B101 in Richtung Annaberg-Buchholz

ab Aue / Schwarzenberg: B101 in Richtung Annaberg-Buchholz

Anreise mit der Bahn

Fahren Sie mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Chemnitz und von dort aus weiter mit der Erzgebirgsbahn nach Annaberg-Buchholz.

Der Annaberger Bahnhof befindet sich ca. 15 Gehminuten von der Manufaktur der Träume erntfernt. Haltestelle: Unterer Bahnhof

Parkmöglichkeiten PKW

P1 Parkdeck "Altstadt 1"

direkt an der B 101, Einmündung Fleischergasse / Gärtnerweg

von dort vier Minuten Fußweg ins Annaberger Stadtzentrum

P2 Parkdeck "Altstadt 2"

direkt an der Einkaufsmeile Buchholzer Strasse, Abzweig Scheibnerstrasse

P3 Tiefgarage unter dem Marktplatz

zentrales Parkplatzangebot im Herzen der Annaberger Altstadt

P5 P+R Parkplatz Kätplatz

kostenlos, direkt an der B 95, gegenüber der Auffahrt zum Pöhlberg

von dort mit dem Citybus in die Annaberger Altstadt oder 15 Minuten Fußweg

Stadtplan

Stadtplan

Kontakt

Postadresse
Manufaktur der Träume
Anschrift
Buchholzer Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz
Telefonnummer
03733 | 19433
Faxnummer
03733 | 5069755
E-Mail
Öffnungszeiten
täglich
10.00 - 18.00 Uhr
24. / 31. Dez. 10 - 14 Uhr, 1. Jan. 12 - 18 Uhr
Technische Schließtage
Mittwoch, 6. Oktober
Gemäß der Sächsischen Corona-Schutzverordnung gelten für den Einlass in die Manufaktur der Träume aufgrund der regionalen Inzidenzen ab dem 15.09.2021 wieder Maskenpflicht, die Vorschrift zur Datenerfassung (vorzugsweise über die App "Pass For All") sowie die Vorschrift zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder negativen Testnachweises.
Link zum Stadtplan
Stadtplan
Folgen Sie uns auf Facebook!
Informationen zur Barrierefreiheit
Barrierefreies Museum