Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Museumspädagogik

... nicht nur für die kleinen Museumsbesucher!

Museumspädagogik

SEHEN-MACHEN-STAUNEN ... so lauten die Motti des Museums Manufaktur der Träume. Bei unseren museumspädagogischen Angeboten laden wir Sie und Euch ein, auf unterschiedichste Weise das Museum, die Ausstellung und die Sammlung kennenzulernen.
Wenn Sie nicht alleine träumen möchten, dann schauen Sie doch einmal in den Flyer der Städtischen Museen Annaberg-Buchholz.

Wissen zum Sammeln

Verweiskärtchen

In der Manufaktur der Träume können kleine und große Gäste neben erzgebirgischen Spielzeug und beeindruckenden Exponaten zur Weihnachts- und Bergbaukultur auch andere städtische Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten sowie die Alltagskultur des Erzgebirges kennenlernen.

Aus insgesamt 14 Verweiskästen lassen sich Kärtchen ziehen, die sich jeweils mit einer bestimmten Frage beschäftigen. Auf der Rückseite findet sich neben der Antwort auch ein Verweis auf eine Einrichtung oder ein Museum, in denen man mehr über das Thema erfährt.

Kleine und große Sammler können also während des Museumsbesuches viel über regionale Besonderheiten zu folgenden Fragen erfahren:

"Wie ist es unter Tage?"
"Was bedeutet: "Rein, raus, kreuzen?""
"Gibt es erzgebirgische Volkskunst auch in der Landeshauptstadt Sachsens?"
"Wer dreht denn heute noch Reifen?"
"Das Berggeschrey - was ist denn das?"
"Was hat Karl Stülpner mit sächsischer Volkskunst zu tun?"
u.v.m

Ansprechpartner

Person
Maria Richter
Funktion
Museumspädagogin
Telefonnummer
03733 425 246
Faxnummer
03733 425 245
E-Mail