Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Baustellen

Baustelleninformationssystem

Das Baustelleninformationssystem des Freistaates Sachsen bietet Ihnen die Möglichkeit taggenau Vollsperrungen und deren Umleitungen sowie größere Einschränkungen unter anderem in Annaberg-Buchholz zu erfahren.

Hinweis: Sollten Ihnen keine Baustellen als Symbol in der Karte bzw. in der rechts neben der Karte angeordneten Tabelle angezeigt werden, aktualisieren Sie bitte die Webseite mit der Taste F5.

3. Bauabschnitt an der Adam-Ries-Straße abgeschlossen

Datum: 12.12.2017

Ab 13. Dezember 2017 wird in Annaberg-Buchholz der dritte Bauabschnitt an der Adam-Ries-Straße zwischen dem Sonnenberg und der Wolkensteiner Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Damit ist die Straße aus Richtung Annaberger Innenstadt wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

In den letzten Wochen wurden dort neue Leitungen für Abwasser, Gas und Trinkwasser, für Datennetze und Fernwärme verlegt.
Gegenwärtig handelt es sich um eine provisorische Straßendecke.

Im Frühjahr 2018 wird im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz im genannten Straßenabschnitt ein neuer Bitumenbelag aufgebracht.  

Freie Fahrt an Buchholzer und Scheibnerstraße ab 20. Dezember

Datum: 12.12.2017

Im Bereich der Scheibnerstraße in Annaberg-Buchholz wird aktuell das letzte Segment der Stützmauerkappe betoniert. Vorgesehen ist, am 19. Dezember 2017 die Ampel zu entfernen und die Baustelle weitestgehend zu beräumen. Ab dem 20. Dezember kann die Buchholzer Straße zwischen Eduard-von-Winterstein-Theater und Buchholzer Tor wieder uneingeschränkt befahren werden.

Am gleichen Tag wird die Scheibnerstraße wieder freigegeben. Im Frühjahr 2018 soll dort der grundhafte Straßenausbau starten.

Sperrung Teilbereich Hans-Witten-Straße bis 20. Dezember

Datum: 28.11.2017

In den nächsten Wochen wird das Gebäude Hans-Witten-Straße 9 - 11 im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz abgerissen. Während der Abbrucharbeiten werden die Hans-Witten-Straße zwischen dem Beruflichen Schulzentrum und dem maroden Gebäude sowie der Fußweg zwischen der Straße der Einheit und der Hans-Witten-Straße bis einschließlich 20. Dezember 2017 voll gesperrt.

Freigabe der Karlsbader Straße ab 2. Dezember

Datum: 28.11.2017

Ab Samstag, dem 2. Dezember 2017 werden im Stadtteil Buchholz die Hutmachergasse sowie die Karlsbader Straße zwischen den Einmündungen Hutmachergasse und Schulgasse wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Karlsbader Straße wird damit zwischen den Einmündungen Schlettauer Straße und B 101 wie vorher zur Einbahnstraße.

Stadtverkehrsbusse verkehren wieder wie gewohnt durch die Buchholzer Innenstadt. Die Haltestellen Katharinenkirche und Felsenkeller werden wieder bedient.

Noch in diesem Jahr soll oberhalb der Stützwand - abhängig von der Witterung - das geplante Geländer zur Sicherung gegen Absturz montiert werden. Bis zu dessen Fertigstellung sind die Parkplätze an der Karlsbader Straße noch nicht nutzbar.

Kranabbau an der Johannisgasse am 29. und 30. November

Datum: 28.11.2017

Am 29. und 30. November wird der Turmdrehkran am Wohnungsbaustandort Johannisgasse abgebaut. Die damit verbundenen Schwertransporte sind auf die im Bereich aufgestellten Halteverbote angewiesen. Im eigenen Interesse und aus Gründen der Sicherheit werden die Bürger gebeten, diese unbedingt zu beachten.

Freigabe der Museumsgasse ab 28. November

Datum: 28.11.2017

Nach umfangreichen Straßen- und Tiefbauarbeiten sowie dem Anschluss des Erzhammers an das Nahwärmenetz ist die Museumsgasse seit dem 28. November 2017 wieder befahrbar.

Aufbau Annaberger Weihnachtsmarkt - Sperrung Marktumfahrung

Datum: 10.11.2017

Ab Montag, dem 13. November 2017 wird in Annaberg-Buchholz die Marktumfahrung an der Nord- und Westseite voll gesperrt. Grund ist der Aufbau des Weihnachtsmarktes. Da die Frohnauer Gasse aktuell zwischen Klosterstraße und Münzgasse sowie zwischen Münzgasse und Häuergasse voll gesperrt ist, ist eine Einfahrt in den Bereich nur noch aus Richtung Klosterstraße über Steinweg, Münzgasse, Häuergasse und Benediktplatz möglich. Dazu werden die Einbahnstraße in der Münzgasse aufgehoben und Haltverbote ausgewiesen. Zwischen Frohnauer Gasse und Stadtbad regelt eine Ampel den Verkehr. Um die notwendige Durchfahrtsbreite zu haben, entfallen die Parkplätze vor dem Stadtbad.

Die Verkehrsregelung über die Münzgasse gilt voraussichtlich nur wenige Tage. Nach dem Einbau der Straßendecke kann die Frohnauer Gasse in Kürze zwischen Klosterstraße und Münzgasse freigegeben werden. Die Einfahrt wird dort per Ampel geregelt. Die Münzgasse wird dann wieder wie gewohnt zur Einbahnstraße.

2. Bauabschnitt der Adam-Ries-Straße abgeschlossen

Datum: 07.11.2017

Voraussichtlich am Freitag, dem 10. November 2017 wird der zweite Bauabschnitt an der Adam-Ries-Straße in Annaberg-Buchholz zwischen Felix-Weiße-Straße und Hotel Goldene Sonne wieder für den Verkehr freigegeben. Gesperrt bleibt vorerst noch der Abschnitt zwischen Sonnenberg und Wolkensteiner Straße. Anlieger können aber von der Felix-Weiße-Straße in Richtung Hotel "Goldene Sonne" in die Adam-Ries-Straße ein- bzw. ausfahren.

Im zweiten Bauabschnitt wurden neue Leitungen für Abwasser, Gas und Trinkwasser, für Datennetze und Fernwärme verlegt.

Freie Fahrt an der Hans-Hesse-Straße

07.11.2017

Abgeschlossen ist in Annaberg-Buchholz der Abbruch des Gebäudes Hans-Hesse-Straße 1 sowie die Neuprofilierung des Geländes. Als letzte Maßnahme wird noch bis zum 10. November ein Geländer an der Hans-Witten-Straße montiert. Die Hans-Hesse-Straße ist bereits seit vergangener Woche wieder befahrbar.

Sperrung der Frohnauer Gasse in Annaberg-Buchholz ab 25.10.

Datum: 23.10.2017

Im Zuge von dringenden Arbeiten am Stromnetz muss die Frohnauer Gasse in Annaberg-Buchholz zwischen Klosterstraße und Münzgasse vom 25. Oktober bis voraussichtlich 3. November 2017 voll gesperrt werden. Der Karlsplatz ist dann nur noch über Markt, Bergkirche sowie das alte Stadtbad erreichbar und kann nur über die Strecke Bergkirche und Münzgasse wieder verlassen werden.
Da am Annaberger Markt zurzeit zwischen Klosterstraße und Münzgasse Begegnungsverkehr herrscht, wird um besondere Vorsicht und strikte Einhaltung des Parkverbotes im verkehrsberuhigten Bereich gebeten.

Nach Abschluss der genannten Baumaßnahmen soll die Kreuzung Münzgasse-Frohnauer Gasse wieder hergestellt werden. Voraussetzung ist dabei, dass die zunächst die Ausfahrt aus der Häuergasse in Richtung Frohnauer Gasse, Töpferweg und B 101 wieder befahrbar ist.

Veränderte Verkehrsführung im Münzviertel ab 9.10.

Datum: 04.10.2017

Die Baumaßnahmen im Bereich im Münzviertel von Annaberg-Buchholz schreiten voran. Damit ändert sich ab dem 9. Oktober 2017 die Verkehrsführung.

Im Zusammenhang mit der Verlegung von Nahwärmeleitungen muss die Museumsgasse vom 9. Oktober bis maximal 11. November voll gesperrt werden. Damit wird die die Buchholzer Straße ab dem Markt wieder im vollen Umfang zur Fußgängerzone. Eine Zufahrt zum Karlsplatz ist aus Richtung Markt nur noch entlang der Bergkirche und weiter über den Benediktplatz möglich.

In der Johannisgasse werden die Straßenbauarbeiten voraussichtlich am 6. Oktober 2017 abgeschlossen. Danach wird die Vollsperrung je nach Baufortschritt schrittweise aufgehoben.

Aufgrund von Bauarbeiten bleibt außerdem die Frohnauer Gasse zwischen Münzgasse und der Kreuzung Häuergasse voll gesperrt.

Bau der Hopfengasse ab 11.9.2017

Datum: 08.09.2017

Am 11. September 2017 beginnt in Annaberg-Buchholz der Bau der Hopfengasse. Zwischen Wolkensteiner Straße und Unterer Schmiedegasse wird dabei die historische Wegeverbindung von Grund auf erneuert. Durch ausgebrochene Pflastersteine sowie starke Unebenheiten war die Gasse bis dato für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Bis voraussichtlich 15. November 2017 wird der Weg nun komplett neu gepflastert. Im Hinblick auf den historischen Charakter der Gasse ist vorgesehen, an den Rändern auf einem schmalen Streifen wieder Basaltpflaster einzubauen. Gefördert wird das Vorhaben aus dem Bund/Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" Altstadt Annaberg.

Der genannte Bereich muss während der Bauzeit voll gesperrt werden. Bauberatungen finden wöchentlich donnerstags ab 8.00 Uhr vor Ort statt. Anlieger können zu diesen Terminen Fragen stellen sowie Anregungen und Probleme vortragen.

Rückfragen sind unter Tel. (03733) 425-162 im Fachbereich Bau der Stadt Annaberg-Buchholz möglich.

Parkplatz-Änderungen an der Post ab 9. August

Datum: 08.08.2017

Im Zusammenhang mit dem Umzug der Post-Hauptstelle in Annaberg-Buchholz von der Klosterstraße in die Räume des ehemaligen Stadtcafés an der Wolkensteiner Straße gibt es ab Mittwoch, dem 9. August 2017 einige Änderungen an innerstädtischen Parkflächen. Konkret werden drei Parkuhren, die bisher vor der Post an der Klosterstraße standen, in die Wolkensteiner Straße versetzt. Damit ist für Kunden das kurzzeitige Abstellen von Fahrzeugen vor der neuen Post-Hauptstelle grundsätzlich möglich.

Auf der Rückseite der Hauptstelle muss die Anlieferung bzw. Abholung durch Fahrzeuge der Post abgesichert werden. Dazu wird linksseitig an der Oberen Schmiedegasse ein eingeschränktes Halteverbot ausgewiesen.

Um die Durchfahrt für große Fahrzeuge der Post zu sichern, entfallen zudem zwischen Wolkensteiner Straße und Bachgasse einige Kurzzeit-Parkplätze.

Bis Ende August bleibt der obere Teil der Oberen Schmiedegasse aufgrund von Bauarbeiten an Leitungsnetzen noch gesperrt.      

Bau der Rathenaustraße ab 31. Juli

Datum: 18.07.2017

Am Montag, dem 31. Juli 2017 beginnen in Annaberg-Buchholz Baumaßnahmen auf der Rathenaustraße. Gebaut wird zwischen Benkertberg und Lessingstraße. Es handelt sich um ein koordiniertes Vorhaben. Erneuert werden Kanäle bzw. Leitungen des Abwasserzweckverbandes "Oberes Zschopau- und Sehmatal" (AZV), der Stadtwerke Annaberg-Buchholz und der Erzgebirge Trinkwasser GmbH (ETW).

Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten wird im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz die Fahrbahn flächendeckend instand gesetzt. Die Federführung für das Bauvorhaben hat der AZV. Geplant ist, die Baumaßnahmen bis zum 20. Oktober 2017 abzuschließen. Während der Bauzeit muss die Rathenaustraße zwischen Benkertberg und Lessingstraße voll gesperrt werden. Die Zu- und Abfahrt zum Gebiet ist über die Pestalozzistraße möglich.

Bau der Adam-Ries-Straße - Sperrung ab 10. Juli

Datum: 04.07.2017

Am 10. Juli 2017 beginnt in Annaberg-Buchholz der Bau der Adam-Ries-Straße. Im ersten Abschnitt wird zwischen dem Sonnenberg und der Felix-Weiße-Straße gebaut. Konkret werden Abwasser- und Wasserleitungen erneuert sowie Gas-, Fernwärme- und Datenleitungen verlegt. Danach wird im Auftrag der Stadt eine neue Straßendecke eingebaut. Geplant ist eine Bauzeit bis Mitte November 2017. Gehwege bleiben weiter nutzbar. Sammelstellen für Müllkübel werden an den Einmündungen der Felix-Weiße-Straße sowie am Sonnenberg eingerichtet.

Zwischen der Ernst-Schwerdtner-Straße und der Felix-Weiße-Straße wird die Einbahnstraße aufgehoben. Anlieger können dort bis zur Baustelle in die Adam-Ries-Straße einfahren.   

Anwohner können u.a. alternative Parkplätze u. a. am Busabfahrtsplatz an der Geyersdorfer Straße nutzen. Dazu wird die Zeitbegrenzung auf dem Parkplatz aufgehoben. Fahrzeuge können ggf. auch auf dem Großparkplatz im Bereich Wolkensteiner Straße 40 abgestellt werden.

Ab dem 17. Juli 2017 finden jeweils montags ab 10.30 Uhr Bauberatungen vor Ort statt. Dabei können Anwohner und Betroffene ihre Anliegen vortragen. Ansprechpartner im Fachbereich Bau der Stadt Annaberg-Buchholz ist Herr Christian Uhlig, Tel. 03733 425160.

Hangsicherung am Benkertberg ab 8. Mai 2017

Datum: 03.05.2017

Am 8. Mai 2017 beginnt die Hangsanierung am Benkertberg in Annaberg-Buchholz. Dabei werden die Böschung sowie die Stützmauer unterhalb der Rathenaustraße auf einem Teilstück saniert. Zum Einsatz kommt u. a. ein spezielles Sicherungssystem für Böschungen aus einem Geflecht aus Stahldraht. Um die Fahrbahn zu sichern, wird außerdem ein Randbalken aus Stahlbeton auf Pfahlböcken gegossen sowie ein Füllstabgeländer montiert. Die Baustelle reicht von der Treppenanlage am Benkertberg ca. 42 m in Richtung Innenstadt.

Im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben wird die Rathenaustraße halbseitig gesperrt. Dazu wird eine Einbahnstraße in Richtung Lessingstraße ausgewiesen. Geplant sind die Baumaßnahmen bis zum 31. Juli 2017.

Sanierung der Stützwand an der Scheibnerstraße ab 3. April

Datum: 30.03.2017

Ab 3. April 2017 wird in Annaberg-Buchholz die Erneuerung der 285 m langen Stützwand an der Scheibnerstraße weitergeführt. Die Mauersanierung umfasst den teilweisen Abbruch und danach den Aufbau eines neuen Natursteinmauerwerks. Außerdem muss die Stützmauer zum Teil erhöht und besser an die Böschungsneigung angepasst werden. Dabei soll auch der benachbarte Fußweg an der Buchholzer Straße grundhaft erneuert werden. Danach folgt der grundhafte Ausbau der Scheibnerstraße.

Für das umfangreiche Bauvorhaben muss die Scheibnerstraße für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Bürger werden gebeten, ihre Abfallbehälter zu dem vom Baubetrieb bekannt gegebenen Sammelplätzen zu bringen. Wem das nicht möglich ist, für den übernimmt der Baubetrieb den Transport der Behälter. Generell empfiehlt es sich, Abfalltonnen mit Namen zu kennzeichnen.

Bauberatungen finden immer donnerstags ab 9.00 Uhr statt. Anlieger können zu diesen Terminen Fragen stellen sowie Anregungen und Probleme vortragen. Rückfragen sind unter Tel. (03733) 425-160 auch im Fachbereich Bau der Stadt Annaberg-Buchholz möglich.

Im Vorjahr hatte die Stadt Annaberg-Buchholz für den Ausbau der Scheibnerstraße und die Sanierung der Stützmauer zur Buchholzer Straße einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 1,4 Mio. € erhalten. Das entspricht beim Straßenbau einem Fördersatz von 70 Prozent, beim Stützmauerbau von 90% der zuwendungsfähigen Kosten. Die Gelder dafür stellt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung.

Wismut-Sanierung ab 3. April

Datum: 22.03.2017

Ab dem 3. April 2017 beginnen in Annaberg-Buchholz untertägige Sanierungsarbeiten an den ehemaligen Schächten Zeppelin I und III. Auftraggeber ist die Wismut GmbH als Projektträger zur Sanierung der sächsischen Wismut-Altstandorte.

Für die Sanierungsarbeiten am Schacht Zeppelin I wird deshalb die Zeppelinstraße im Bereich der Häuser 4 und 6 voll gesperrt. Die Arbeiten am Schacht Zeppelin III erfolgen ohne Eingriff in den öffentlichen Verkehr. Ziel der Arbeiten ist es, die erstmals in den 1960er bis 70er Jahren gesicherten Schächte des Uranerzbergbaus dauerhaft zu verwahren. Dazu sind bereits im Jahr 2014 Erkundungsbohrungen vorgenommen worden. Dabei wurde festgestellt, dass die alten Sicherungsbauwerke ihre Funktion nicht mehr dauerhaft erfüllen können.

Für die notwendigen Sanierungsarbeiten werden nun beide Grubenbaue bis in eine Tiefe von zirka 20 Metern nochmals aufgewältigt sowie alte Ausbauelemente bzw. Einbauten entfernt. Anschließend werden Betonplomben eingebaut und die Schächte bis zur Tagesoberfläche verfüllt. Die Arbeiten an beiden Schächten finden weitgehend parallel statt und sind bis voraussichtlich 31. Oktober 2017 geplant. Kalkuliert sind Sanierungskosten von etwa 780 T€. Diese werden auf der Grundlage eines Verwaltungsabkommens gemeinsam vom Freistaat Sachsen sowie vom Bund finanziert.

Rückfragen/Kontakt:
Manfred Speer
Wismut GmbH
Projektträger des Freistaates Sachsen für die Sanierung der Wismut-Altstandorte
Fon: 0371 8120-157
Fax: 0371 8120-286
E-Mail: m.speer@wismut.de

Ansprechpartner

Person
Matthias Opp
Funktion
SB Recht/Straßenverkehr
Telefonnummer
03733 | 425 233
Faxnummer
03733 | 425 141
E-Mail