Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Baustellen

Baustelleninformationssystem

Das Baustelleninformationssystem des Freistaates Sachsen bietet Ihnen die Möglichkeit taggenau Vollsperrungen und deren Umleitungen sowie größere Einschränkungen unter anderem in Annaberg-Buchholz zu erfahren.

Hinweis: Sollten Ihnen keine Baustellen als Symbol in der Karte bzw. in der rechts neben der Karte angeordneten Tabelle angezeigt werden, aktualisieren Sie bitte die Webseite mit der Taste F5.

Freigabe des Barbara-Uthmann-Rings am 13. Juni

Datum: 08.06.2018
Am Mittwoch, dem 13. Juni 2018 wird der Barbara-Uthmann-Ring zwischen der B 101 und der Kreuzung Zufahrt Schwimmhalle Atlantis/Am Wiesaer Weg wieder für den Verkehr freigegeben. Damit sind auch die Schwimmhalle Atlantis sowie die Edeka-Kaufhalle auf den gewohnten Trassen erreichbar. Auch die Stadtverkehrslinien A und C verkehren in diesem Bereich wieder auf der gewohnten Strecke.

In den vergangenen Wochen sanierte die Firma Max Bögl im Auftrag der Stadt Annaberg-Buchholz den Straßenabschnitt. Die Fahrbahn erhielt eine neue Decke. Außerdem wurde die Bushaltestelle in Richtung Wohngebiet behindertengerecht gestaltet. Darüber hinaus sind die Straßenübergänge am Abzweig zur Schwimmhalle Atlantis durch neue Asphaltbeläge besser passierbar.

Zum Abschluss werden provisorisch errichtete Zufahrten wieder abgebaut. Über die Zufahrt zur Total-Tankstelle hatten sie die Erreichbarkeit des Wohngebietes an der Dresdner Straße während der Bauzeit gewährleistet.

Sperrung an der Kleinen Kirchgasse

Datum: 08.06.2018
Im Zusammenhang mit Tiefbauarbeiten und der Verlegung von Gasleitungen bleibt die Kleine Kirchgasse im Bereich der Gebäude Nr. 22 und 23 voraussichtlich noch bis zum 29. Juni 2018 gesperrt. Der Bereich unterhalb des Pfarramtes der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz ist aus Richtung Wolkensteiner Straße erreichbar.

Sperrung der Waldschlößchenstraße in Annaberg-Buchholz

Im Zusammenhang mit einer Havarie am Trinkwassernetz muss die Waldschlößchenstraße in Annaberg-Buchholz in Höhe der Gebäude Nr. 27 und 29 im Zeitraum vom 7. bis voraussichtlich 11. Juni für den Verkehr gesperrt werden. Die Zufahrt ist bis zur Baustelle möglich. Die Arbeiten werden im Auftrag der Erzgebirgischen Trinkwasser GmbH ausgeführt. Über die Talstraße / B 101 kann die Baustelle umfahren werden.

Vollsperrung der Ernst-Schwerdtner-Straße ab 5. Juni

Datum: 05.06.2018
Ab dem heutigen 5. Juni bis voraussichtlich Dienstag, den 12. Juni 2018 wird die Ernst-Schwerdtner-Straße in Annaberg-Buchholz im oberen Bereich voll gesperrt. Grund ist die Verlegung von Datenleitungen durch die Stadtwerke Annaberg-Buchholz.

Das Landratsamt sowie die Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE) sind während der gesamten Bauzeit von der B 101 aus erreichbar. Zur EGE kann alternativ auch über die Felix-Weise-Straße gefahren werden.

Vollsperrung B 101/Klosterstraße in Annaberg-Buchholz

Datum: 04.06.2018

Vom 11. Juni 2018 bis zum 10. August werden in Annaberg-Buchholz die B 101 zwischen Gärtnerweg und Dammstraße sowie die Klosterstraße zwischen dem Steinweg und der B 101 voll gesperrt. Grund ist eine koordinierte Baumaßnahme, die auch im Zusammenhang mit dem geplanten Bau des zentralen Finanzamtes für den Erzgebirgskreis steht. Dabei verlegen die Stadtwerke Annaberg-Buchholz, die Erzgebirge Trinkwasser GmbH und den Abwasserzweckverband "Oberes Zschopau und Sehmatal" neue Leitungen. Die Klosterstraße kann dabei aus Richtung Markt bis zum Polizeirevier Annaberg eingeschränkt befahren werden.

Der Verkehr wird überörtlich über die Sehmatalstaße (S 261) von der B 101 am unteren Bahnhof zur Zschopautalkreuzung an der B 95 bzw. über Straße der Einheit und Bärensteiner Straße zur B 95 umgeleitet. Die Annaberger Innenstadt ist über die Große Kirchgasse und die Wolkensteiner Straße erreichbar. Die Ausfahrt aus dem Stadtzentrum ist für PKW über die Wolkensteiner Straße, über Fleischergasse und Gärtnerweg bzw. über Max-Michel-Straße und Töpferweg möglich.
Anlieferungen können über die Große Kirchgasse in Richtung Wolkensteiner Straße erfolgen. Während der Sperrung wird für LKWs eine Alternativstrecke von der Wolkensteiner Straße zur Klosterstaße über die Magazingasse ausgeschildert.

Busverkehr während der Bauphase
Die Stadtverkehrslinie A fährt in Richtung Buchholz bzw. Cunersdorf über die Strecke Markt - Busbahnhof - Gerisch Ruh - Gärtnerweg - Sehmatalstraße zur Ersatzhaltestelle "Unterer Bahnhof" auf der Bahnhofstraße gegenüber der Bambergstraße und weiter auf der normalen Strecke. Retour werden die Ersatzhaltestellen "Unterer Bahnhof" an der Bambergstraße sowie "Bahnhofstraße" in Höhe der OPEW GmbH bedient. Von dort fahren die Busse direkt zum Busbahnhof. Die Linie B bedient aus Richtung Frohnau kommend ebenfalls die Ersatzhaltestellen "Unterer Bahnhof" sowie "Bahnhofstraße".

Regionalbusse, die in westliche Richtung fahren, verkehren nach der Haltestelle Gerisch Ruh über Gärtnerweg und Sehmatalstraße. In Gegenrichtung bedienen diese Busse wie der Stadtverkehr die Ersatzhaltestellen "Unterer Bahnhof" sowie "Bahnhofstraße". Die Haltestellen "Gerisch Ruh" und "RVE" entfallen in Richtung Busbahnhof ersatzlos.

Allgemein ist auf den Umleitungsstrecken mit einem starken Fahrzeugaufkommen zu rechnen. Im Interesse eines reibungslosen Verkehrs werden Autofahrer gebeten, "wildes Parken" unbedingt zu unterlassen.

Verkehrsraumeinschränkungen auf der Straße der Einheit

Datum: 29.05.2018

Vom 4. bis zum 8. Juni 2018 kommt es an den Vormittagen zu Verkehrsraumeinschränkungen auf der Straße der Einheit. Jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr wird die Fahrbahn zwischen B 101 und Hans-Witten-Straße aus Sicherheitsgründen halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt. Mitarbeiter des Betriebshofs der Stadt Annaberg-Buchholz führen während dieser Zeit Pflegearbeiten am benachbarten Hang aus.

Bau der Daniel-Knapp-Straße in Frohnau

Datum: 08.05.2018

Am 7. Mai 2018 haben in der Daniel-Knapp-Straße im Ortsteil Frohnau die Vorbereitungen für eine größere Baumaßnahme begonnen. Bis Ende Oktober werden das Kanalnetz mit Anschlussleitungen, das Trinkwassernetz, das Niederspannungs-Stromnetz mit Hausanschlüssen, die Straßenbeleuchtung sowie die Straßenentwässerung erneuert. Zum Abschluss wird die Fahrbahn wiederhergestellt.

Während des Bauzeitraums kommt es für die Anwohner zu Einschränkungen. Im oberen Bereich (Hausnummern 3 bis 9) muss die Daniel-Knapp-Straße ab Montag, dem 14. Mai 2018 voll gesperrt werden. Für eine richtige Zuordnung sollten die Anwohner ihre Abfalltonnen mit Namen und Hausnummern kennzeichnen und zu den ausgewiesenen Sammelplätzen bringen. Beim Transport hilft der Baubetrieb.

Das Vorhaben wird zwischen der Stadt Annaberg-Buchholz, der Stadtwerken Annaberg-Buchholz Energie AG, dem Abwasserzweckverband "Oberes Zschopau- und Sehmatal" sowie der Erzgebirge Trinkwasser GmbH koordiniert. Bauberatungen finden jeweils dienstags ab 9.00 Uhr auf der Baustelle statt. Dabei können Anwohner ggf. ihre Anliegen vortragen.

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten kann es auch auf der Sehmatalstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Eine Vollsperrung ist jedoch nicht notwendig. Gegebenenfalls wird der Verkehr mit Ampeln geregelt.

Rückfragen sind unter Tel. 03733 425 162 im Fachbereich Bau der Stadt Annaberg-Buchholz möglich.

Vollsperrung Barbara-Uthmann-Ring ab 10. April

Datum: 06.04.2018

Ab dem 10. April 2018 wird der Barbara-Uthmann-Ring für eine Deckensanierung zwischen Dresdner Straße und der Kreuzung mit Abzweig zur Schwimmhalle voll gesperrt.
Für die Schwimmhalle, den Neuen Friedhof und die dortigen Wohngebäude wird ab dem 9. April eine Zufahrt über die Einfahrt der Total-Tankstelle errichtet. Der Edeka-Markt ist aus Richtung Gewerbering direkt von der Dresdner Straße erreichbar.


Der Bereich "Alter Schafstall" und dortige Wohngebäude sind über "Am Wiesaer Weg" erreichbar. Die Einbahnstraße zwischen "Am Wiesaer Weg" und Barbara-Uthmann-Ring wird dazu mit Ampelregelung dem Begegnungsverkehr geöffnet.


Bei der bis 30. Juni 2018 geplanten Baumaßnahme werden neben der Deckensanierung der Fahrbahn auch die Bushaltestelle behindertengerecht ausgebaut.

Bau der Wilischstraße ab 3. April 2018

Datum: 22.03.2018

Am Dienstag, dem 3. April 2018 beginnen die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt der Wilischstraße. Beteiligt daran sind die Stadt Annaberg-Buchholz, der Abwasserzweckverband "Oberes Zschopau- und Sehmatal", die Erzgebirge Trinkwasser GmbH sowie die Stadtwerke Annaberg-Buchholz. Neben der Neuverlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen sollen bis voraussichtlich zum 30.11.2018 auch Fahrbahnen bzw. Fußwege flächenhaft erneuert werden.

Im ersten Abschnitt wird die Wilischstraße ab Haus Nr. 38 bis einschließlich Annenstraße, sowie die Annenstraße im Kreuzungsbereich Jöhstädter Str. / Wilischstraße bis zur Annenstraße Nr. 42 voll gesperrt. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 1. Juni 2018.

Nach Fertigstellung der Bauarbeiten in diesem Bereich folgt die Vollsperrung der Wilischstraße ab Einmündung Efeuweg bis kurz vor der Annenstraße. Die Einbahnstraßenregelung in der Wilischstraße wird aufgehoben.

Bürger werden gebeten, ihre Abfallbehälter zu den vom Baubetrieb bekannt gegebenen Sammelplätzen zu bringen. Wem das nicht möglich ist, für den übernimmt der Baubetrieb den Transport der Behälter. Generell empfiehlt es sich, Abfalltonnen mit Namen zu kennzeichnen.

Bauberatungen finden immer dienstags 10.00 Uhr vor Ort statt. Anlieger können zu diesen Terminen Fragen stellen sowie Anregungen und Probleme vortragen.
Rückfragen sind unter Tel. (03733) 425-162 auch im Fachbereich Bau der Stadt Annaberg-Buchholz, beim Abwasserzweckverband: Herr Wagler (03733) 500225 und der Fa. Gernot Zimmermann GmbH & Co. KG: Herr Singer (03733) 66288 möglich.

Wismut-Sanierung ab 3. April 2017

Datum: 22.03.2017

Ab dem 3. April 2017 beginnen in Annaberg-Buchholz untertägige Sanierungsarbeiten an den ehemaligen Schächten Zeppelin I und III. Auftraggeber ist die Wismut GmbH als Projektträger zur Sanierung der sächsischen Wismut-Altstandorte.

Für die Sanierungsarbeiten am Schacht Zeppelin I wird deshalb die Zeppelinstraße im Bereich der Häuser 4 und 6 voll gesperrt. Die Arbeiten am Schacht Zeppelin III erfolgen ohne Eingriff in den öffentlichen Verkehr. Ziel der Arbeiten ist es, die erstmals in den 1960er bis 70er Jahren gesicherten Schächte des Uranerzbergbaus dauerhaft zu verwahren. Dazu sind bereits im Jahr 2014 Erkundungsbohrungen vorgenommen worden. Dabei wurde festgestellt, dass die alten Sicherungsbauwerke ihre Funktion nicht mehr dauerhaft erfüllen können.

Für die notwendigen Sanierungsarbeiten werden nun beide Grubenbaue bis in eine Tiefe von zirka 20 Metern nochmals aufgewältigt sowie alte Ausbauelemente bzw. Einbauten entfernt. Anschließend werden Betonplomben eingebaut und die Schächte bis zur Tagesoberfläche verfüllt. Die Arbeiten an beiden Schächten finden weitgehend parallel statt und sind bis voraussichtlich 31. Oktober 2017 geplant. Kalkuliert sind Sanierungskosten von etwa 780 T€. Diese werden auf der Grundlage eines Verwaltungsabkommens gemeinsam vom Freistaat Sachsen sowie vom Bund finanziert.

Rückfragen/Kontakt:
Manfred Speer
Wismut GmbH
Projektträger des Freistaates Sachsen für die Sanierung der Wismut-Altstandorte
Fon: 0371 8120-157
Fax: 0371 8120-286
E-Mail: m.speer@wismut.de

Ansprechpartner

Person
Matthias Opp
Funktion
SB Recht/Straßenverkehr
Telefonnummer
03733 | 425 233
Faxnummer
03733 | 425 141
E-Mail