Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Adam-Ries-Stadt

Adam Ries und Annaberg-Buchholz sind zwei Seiten der selben Medaille. Von 1523 bis zu  seinem Tod im Jahr 1559 lebte der bekannteste deutsche Rechenmeister in St. Annaberg. Mit seinen drei Rechenbüchern, seinem Grundwerk der Algebra, der "Coß" und mit seiner Rechenschule verstand er es, Mathematik dem "gemeynen Mann" nahe zu bringen. Manche bezeichnen ihn als "Luther der Rechenkunst". 
Annaberg-Buchholz fühlt sich als Berg- und Adam-Ries-Stadt deshalb besonders der Bildung verpflichtet. Bereits 1498 begründete die neu eröffnete Lateinschule die Bildungstradition von Annaberg. Im 19. Jahrhundert erlangte das königlich-sächsische Lehrerseminar überregionale Bedeutung. Heute prägen zahlreiche Schulen in öffentlicher, privater, institutioneller und Vereinsträgerschaft den Bildungsstandort Annaberg-Buchholz. Zwei moderne Gymnasien, sanierte Grund- und Mittelschulen sowie das Bildungszentrum Adam Ries sind dafür herausragende Beispiele.
Seit 1984 befindet sich im ehemaligen Wohnhaus des Rechenmeisters das Adam-Ries-Museum. Es zeigt Leben und Werk dieser bedeutsamen Persönlichkeit als Rechenmeister, Cossist (Algebraiker) und Bergbeamter, außerdem alte Maße und Gewichte, das Rechnen auf den Linien wie zur Zeit Adam Rieses, alte Rechenmaschinen und Adam Ries im Spiegel der bildenden Kunst. Ein besonderes Zeugnis der Mathematikhistorie ist die "Schatzkammer der Rechenkunst". In ihr sind Orginalausgaben aller Rechenbücher von Adam Ries ausgestellt.
In der Annaberger Rechenschule kommen Besucher in den Genuss einer historischen Rechenstunde. Kleine und große Gäste können dabei wie zu Ries´ Zeiten das "Rechnen auf der Linien" auf dem Abakus erlernen und das "Annaberger Rechendiplom" erwerben.

Eng mit dem Museum verbunden ist die Tätigkeit des Adam-Ries-Bundes e.V. Als Betreiber des Museums, der Annaberger Rechenschule und der Adam-Ries-Bibliothek, aber auch mit länderübergreifenden Adam-Ries-SchülerWettbewerben, einem genealogisches Kabinett sowie der Adam-Ries-Nachfahrenforschung bewahrt dieser Verein das Erbe des großen deutschen Rechenmeisters.

Kontakt

Postadresse
Große Kreisstadt
Annaberg-Buchholz
Anschrift
Markt 1
09456 Annaberg-
Buchholz
Telefonnummer
03733 | 425 0
Faxnummer
03733 | 425 144
E-Mail
Internet
www.annaberg-buchholz.de
Öffnungszeiten Bürgerzentrum
Mo - Do:
9.00 - 18.00 Uhr
Fr + Sa:
9.00 - 12.00 Uhr
An Samstagen, die auf einen Feiertag folgen geschlossen.
Link zum Stadtplan
Stadtplan
Öffentliche Verkehrsmittel
Bus: Linien A, B, C, D, G
Haltestelle Markt
VMS - Fahrplanauskunft
Informationen zur Barrierefreiheit
Barrierefreier Zugang