Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

St. Katharinenkirche

Katharinenkirche

Kurz nach der Gründung der Bergstadt "St.Catharinenberg im Buchenholze" 1501, dem heutigen Stadtteil Buchholz, wird der Bau einer Kirche erstmalig erwähnt. Unter großen Anstrengung in den Fels geschlagen, erhält die noch nicht fertiggestellte Kirche ihre Weihe. Vermutlich um 1520, nur 4 Jahre später, wird dort die erste evangelische Predigt abgehalten.

1594 erhielt die Kirchgemeinde einen Altar mit Bildern aus der Werkstatt von Hans Hesse, dem Maler des berühmten Bergaltars der St.Annenkirche. Dieser Altar stammt aus dem ehemaligen Franziskanerkloster der Nachbarstadt Annaberg und ist heute nach umfassender Restaurierung als Hauptaltar in der Kirche zu sehen.

Die Geschichte der St.Katharinenkirche ist geprägt von langwierigen Bauarbeiten in den darauffolgenden Jahrhunderten und wird überschattet von einem katastrophalen Ereignis. In der Nacht vom 14. auf den 15.Februar 1945 wird die Kirche bei einem Fliegerangriff auf Buchholz fast vollständig zerstört. Lediglich die Umfassungsmauern sowie der Turm ohne Turmspitze bleiben erhalten.
Trotz vieler Schwierigkeiten ist es der Kirchgemeinde gelungen, ihre Kirche 1981 wieder weihen zu lassen. Bedeutende historische Zeugnisse konnten durch besonnenes Handeln Einzelner für die Nachwelt erhalten werden, zum Beispiel der Hauptaltar sowie der Wolfgangsaltar, ebenfalls Werke von Hans Hesse.
Heute ist die St.Katharinenkirche Gottesdienststätte der Ev.-Luth. Kirchgemeinde von Buchholz.

Während der Adventszeit bis zum 2. Februar ist der neu geschaffene Buchholzer Krippenberg, auf dem die Terrassenstadt Buchholz dargestellt wird, zu bestaunen.


Besichtigung auf Anfrage unter 03733/426 9922

Kontakt

Postadresse
St. Katharinenkirche
Anschrift
An der Katharinenkirche 2
09456 Annaberg-Buchholz
Telefonnummer
03733 | 66951
info@annenkirche.de
Internet
Internet
Öffnungszeiten
nach Terminabsprache
Link zum Stadtplan
Stadtplan